Jetzt – Neu Gelesen

Ben Raskin: Der Wurm, mein bester Freund. Das Kompost-Buch für Familien.

 

Auf den Wurm gekommen

Regenwürmen kann man ja durchaus gespalten gegenüberstehen. Ich für meinen Teil mag sie, kann sie auch anfassen, allerdings nicht essen, so wie einige Helden aus meinen Grundschultagen. Immerhin spricht für sie, dass sie nicht zuviele Beine haben. Hübsch sind sie leider nicht, dafür nützlich. Wie nützlich, das zeigt Ben Raskin auf kindgerechte Weise in Der Wurm, mein bester Freund. Für alle, die schon immer mal wissen wollten, wie Resteverwertung in der Natur funktioniert, ein wunderbares, lustiges und schlaues Buch!

Wurm und Kompost, das ist bei Ben Raskin quasi derselbe Sachverhalt. Dabei stehen Wurm und Mensch wohl jeweils am anderen Ende der Nahrungskette. Zuerst sollten wir also wissen, was um uns herum passiert. In einem sehr lustigen Kreislaufbild verdeutlicht Raskin, dass wir alle Teil eines Systems des Verwertens und Verwertet-Werdens sind. Kühe fressen Gras, wir essen Kühe, Würmer essen uns. Ganz einfach und kein Grund, den glitschigen Erdbewohnern mit Vorbehalten zu begegnen.

Ein Kreislauf des Lebens

Kurz und bündig, dabei auch für Kinder sehr schlüssig wird erst einmal erklärt, was es mit dem Kompost auf sich hat. Wo findet man ihn, wie entsteht er, weshalb ist es möglich, dass aus Abfall Erde wird. Bilder und Grafiken dazu finden sich auf jeder Seite, was das Buch in seiner einfachen Sprache auch für große Kindergartenkinder interessant macht. Für alle, die mögen, ist ein Mitgliedsausweis für Wurmfreunde beigefügt. Einzige Bedingung: kompostieren!

Logischerweise ist auch das komplette Buch kompostierbar, doch weil es so schön zu lesen ist, muss Raskin kaum befürchten, dass sein Opus den Würmern anheim fallen könnte. Viel zu interessant sind zum Beispiel die Experimente, die durchgeführt werden können. Die Bodenbeschaffenheit zu testen, verschiedene Arten zu kompostieren kennen zu lernen, Würmer zu bestimmen oder ein Kompostlotto zu spielen. Mit viel Spiel und Spaß wird hier konkrete Umwelterziehung geleistet.

Aufwändige Gestaltung

Ben Raskins Kompostlehrwerk kommt so witzig und leichtfüßig daher, dass schnell übersehen werden kann, wie unendlich viel Arbeit in der grafischen Gestaltung eines solchen Buches steckt. Drehscheiben für unterschiedliche Kompostmaterialien, eine Messlatte für Würmer, diverse Aufkleber und perforierte Seiten, der Haupt – Verlag hat keine Mühen gescheut, ein unscheinbares Thema ansprechend zu gestalten.

Der pädagogische Anspruch dahinter ist natürlich unübersehbar. Kompostieren ist einfach und macht Spaß, vor allem gemeinsam, so Raskins Botschaft. Er hat damit nicht unrecht, der Wissenszuwachs mithilfe seines Buches ist groß und die Anregungen so zahlreich und unterschiedlich, dass eigentlich für jeden kleinen Leser etwas Schönes dabei sein muss. Selbst wir Großen können noch dazu lernen, denn falls es Probleme mit dem Kompostieren gibt, weiß Raskin sicher eine Lösung. Nun haben wir also keine Entschuldigung mehr, es muss gegraben werden!

Titelangaben:

Ben Raskin: Der Wurm, mein bester Freund. Das Kompost-Buch für Familien.

Aus dem Englischen von Claudia Huber.

Bern: Haupt Verlag, 2015. 68 Seiten. 19,90 EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.