Jetzt – Neu Gelesen

Viola E. Sutanto: Selbst Verpackt. Schöne Verpackungen für handgemachte Produkte.

 

Weihnachten für Große

 

Viola Sutantos Selbst Verpackt soll eigentlich fleissigen Heimwerkerinnen und Selbständigen die Möglichkeit geben, eigene Produkte stilvoll und passend verpackt zu verkaufen. Das tut es auch und nebenbei fühlt man sich als Leserin noch ein bisschen wie ein Kind unterm Weihnachtsbaum, das laufend tolle Sachen auspacken darf. Eigentlich möchte ich weniger die Verpackungen nachbauen als die Dinge, die da verpackt sind, besitzen!

 

Ich muss zuallererst gestehen, dass ich nur ungern einpacke. Wie gesagt, viel lieber packe ich aus. Für unsere eigenen Familienfestlichkeiten habe ich in den letzten beiden Jahren massenweise Säckchen und Umschläge aus Stoff genäht, denn ich wollte einfach nicht mehr in Geschenkpapier einwickeln. Zum einen nervte mich der Aufwand und umweltverschmutzend war es obendrein. Was aber mit den Dingen, die ich verkaufe und die hübsch sein sollen?

 

Grundlagen professionellen Verpackens

 

Sutanto versucht sich hier an einer Art Standardwerk. Zielgruppe sind alle, die selbst Gemachtes verkaufen wollen. Sei es Schmuck, Zerbrechliches, Verderbliches, Kosmetik, Kleidung, Heimtextilien, Papierwaren oder Schönes fürs Zuhause, Sutanto bietet überall Beispiele für kreative Verpackung, die sich gut vervielfältigen lässt. Der Anwendungsteil ist entsprechend reichhaltig und ansprechend gestaltet, er gefällt mir persönlich am besten.

 

Ich weiß nicht, wie wichtig der Grundlagenpart ist. Er behandelt Materialien und ihre Verwendungsmöglichkeiten. Abgesehen davon, das Sutanto auch hier ausgesprochen nettes Design zeigt, sind mir eigentlich die Verwendungsmöglichkeiten von Papier oder Stoff etc. bekannt. Nichts desto trotz habe ich mich noch nicht sehr ausführlich mit dem Thema Drucken auf Papier oder Stoff beschäftigt und sehe nun: das sollte ich tun.

 

Grenze zwischen Hobby und Profession

 

Am schwierigsten ist für mich Sutantos Buch dort, wo es eigentlich greifen soll. Denn Praktiken und Designvorschläge sprechen Menschen an, die ihr Hobby zur Profession gemacht haben. Das reicht von bedruckten Banderolen, über Papierklebeband zu Klebeetiketten und Stickern. Wenn ich schon lese, dass etwas nur mit einem bestimmten Drucker geht, bestimmten Patronen oder dass ich bestimmtes Zubehör brauche, gruselt es mich. Aber natürlich ist auch klar, dass jemand, der wirklich sein Hobby zum Beruf machen möchte, sich nicht für jedes verkaufte Produkt hinsetzen und Kisten kleben möchte.

 

Ich finde mich am Ende wieder mit meiner Unentschlossenheit. Solange ich vor allem für Familie und Freunde produziere, brauche ich Sutantos professionelle Verpackungstips nicht. Aber sollte ich mich vergrößern, dann ist es wichtig und hilfreich, gleich eine ganze Palette kreativer Verpackungsideen zur Hand zu haben, die sich alle beliebig vervielfältigen lassen, dank Vorlagen und QR – Codes. Selbst für meine alljährliche Weihnachtsgeschenkeparade könnte ich Sutantos Ideen verwenden. Und hier gehe ich mittlerweile ja wirklich richtig in Produktion! So wandert Sutantos Verpackungsbuch erst einmal zurück in mein Bücherregal – wenn auch auf die Seite mit den wichtigen Büchern für später!

 

Titelangaben:

Viola E. Sutanto: Selbst Verpackt. Schöne Verpackungen für handgemachte Produkte.

Aus dem Englischen von Birgit Lamerz- Beckschäfer.

Bern: Haupt Verlag, 2014. 176 Seiten. 19,90 EUR.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.