Aus meiner Werkstatt – In my Studio

Meine Freundin hatte eine ihrer alten Strickjacken in der Waschmaschine verfilzt und brachte sie zu mir. „Kannst du draus etwas machen?“, fragte sie mich. Was hat sie wohl gemeint?

Natürlich kann man aus einer verfilzten Jacke etwas machen!

 

 

verfilzte Strickjacke

 

Zum Beispiel kann man sie auseinanderschneiden.

Strickjacke  zerschneiden

 

Na? Wie sieht das aus? Vielleicht wie ein Bolerojäckchen?

Boleroausschnitt

Die Wollstruktur wirkt durch das Verfilzen natürlich gröber. Da muss man etwas aufhübschen, zum Beispiel mit Sockenstrickgarn aus der Restekiste.

bolero mit Garn

Ich habe einfach Stäbchenbögen in die Kante gehäkelt. Verfilzt genug, um nicht einfach aufzugehen, war sie ja. Pro Bogen waren es sieben Stäbchen.

Bogen häkeln

 

Es dauerte wieder mal zwei Kaffeenachmittage, dann war die komplette Kante umhäkelt. Den ursprünglichen Knopf habe ich gelassen, so bleibt es schön und schlicht. Meine Freundin hat Augen gemacht, das sag ich Euch! Vielleicht Ihr beim Creadienstag auch?

Was habt Ihr in Eurer Werkstatt gemacht?

Bolero fertig

 

 

When my friend and I met a few days ago, she gave me a woolen cardigan that was felted in the washing machine. She asked if I could do anything about it. Oh yes, I could! 

I cut away the lower part, just follow the photographs shown above. I had decided to make a camisole. To make it more pretty, I used sock yarn that I had found in one of my boxes.

I crocheted little arcs of seven double crochets each around the rim. I think, it came out pretty beautiful, don’t you, too?

What did you do in your studio?

 

 

3 Gedanken zu „Aus meiner Werkstatt – In my Studio

  1. Pingback: 30 Tage 30 Dinge

Schreibe einen Kommentar zu admin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.