Neu Gelesen

Eric und Jessica Childs: Kombucha! Der natürliche Energydrink, der vitalisiert, heilt und entgiftet.

In den Zaubertrank gefallen!

Zugegeben, vor allem die Erinnerungen an meine Öko – Kindheit haben mich dazu gebracht, Erich und Jessica Childs‘ Kombucha! Der natürliche Energydrink, der vitalisiert, heilt und entgiftet zu rezensieren. Kombucha stand in der Küche meiner Mutter und meiner Großmutter, die schwabbrigen Pilze lagen im Kompost und die Obstfliegen waren verrückt danach. Ich weniger. Es geht hier also auch um die Beseitigung alter Vorurteile. Und ums Zaubertrankbrauen.

Eric und Jessica Childs sind ein typisches New Yorker Pärchen. Zwei Wissenschaftler in Manhattan lernen sich kennen und lieben und entwickelten aus ihrer Liebe zu Gourmet – Essen und fermentierten Lebensmitteln einen neuen Kombucha, den sie in ihrem eigenen Unternehmen »Kombucha Brooklyn Style« (KBBK) herstellen und verkaufen. Tatsächlich hat der Brauvorgang nicht mehr viel mit dem zu tun, was meine Mutter und Großmutter getan hatten.

Ein Chemielabor

Ich kann mich noch erinnern, dass meine Mutter einfach ein Stück Bucha-Pilz in eine gezuckerte Teekanne gab und umkippen ließ. Das konnte gut gehen, musste aber nicht, so dass wir oft nur Essig erhielten oder der Kombucha schimmelte. Irgendwann verschwand er aus unserer Küche. Bei Eric und Jessica Childs lerne ich zuerst so viel Theorie, dass mir einerseits der Kopf schwirrt, ich mich aber auch frage: Kann Kombucha das wirklich?

Ich weiß, wie gesund fermentierte Lebensmittel sind, aber mit mikrobiotischen Vorgängen habe ich mich weniger auseinandergesetzt. Ganz klar, Kombucha ist ein Superfood! Die Mikrobiologin Jessica Childs listet ganz genau auf, was im Kombucha drin ist und was er kann. Spätestens hier wird auch klar, dass Kombucha! Der natürliche Energydrink, der vitalisiert, heilt und entgiftet kein Buch zum schnellen Kochen ist. Man braucht ein kleines Labor.

Brauanleitung für den Zaubertrank

Gut, KBBK geben sich extra viel Mühe und verkaufen Geschmacksrichtungen, an die ich nicht einmal denke. Ich würde nur gerne einen Kombucha brauen, der nicht nach Essig schmeckt und mich nicht die Welt kostet. Gut, dass die Childs eine Liste der Ausrüstung mitgepackt haben und gut, dass ich schon mal Käse gemacht habe. Viel habe ich daheim, nur pH-Teststreifen müsste ich kaufen.

Gebraut wird Kombucha mit Tee und Zucker. Den Pilz besorgt man sich. Ich frage mich, ob ich wie bei der Essigherstellung auch einen Kombuchapilz herstellen könnte. Tendenziell ist die Herstellung einfach: Tee Kochen, Süßen, Kombuchapilz mit Kombucha rein, warten. Der Teufel liegt wie immer im Detail und Eric und Jessica Childs führen durch die Buchabraucamps. Ich fand auch die Herstellung von Apfelessig gar nicht schwierig, hält man sich an Details und Wärmevorgaben.

Gourmetvarianten

Für mich ist im Moment nur interessant, wie ich überhaupt einen Kombucha braue. Eric und Jessica Childs gehen weiter. In weiteren Bucha-Camps wird der Kombucha ein zweites Mal vergoren, um Geschmackszutaten und Säfte zugeben zu können. So wird das Getränk sehr vielseitig. In einer weiteren Gärung wird der Alkoholgehalt so verändert, dass eine art Bucha-Bier entsteht. Mich fasziniert die Variationsbreite, wenn mir auch im Moment das Grundprinzip ausreicht.

Schließlich am Schluss die Gretchenfrage: Wie hältst Du‘ s mit den Buchapilzen? Eric und Jessica Childs haben auch hierfür massenhaft Lösungen. Die Kombucha – Pilze werden nur einmal verwendet, dann bildet sich ein neuer Pilz. Die alten Pilze sind ideal zum Kompostieren, zum Essen, zum Braten, zum Kochen. So findet sich im Anhang an die Brauanleitungen noch ein ausführlicher Kochteil. Super, finde ich, wenn auch der Hasenfuß in mir sehr beruhigt ist, dass ich zur Not den Kombucha einfach kompostieren kann. Jetzt warte ich auf die Sommerferien und dann lege ich los!

Titelangaben:

Eric und Jessica Childs: Kombucha! Der natürliche Energydrink, der vitalisiert, heilt und entgiftet.

Aus dem Englischen von Julia Augustin.

Kandern: Unimedica Verlag, 2015. 216 Seiten. 19,80 EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.