Resteküche – Empty that Fridge!

Resteküche1

 

Das war es, was neulich in meinem Kühlschrank übrig war. Wir gehen nur einmal pro Woche einkaufen und versuchen, unseren Lebensmittelverbrauch klug zu planen. Das heißt auch, dass wir versuchen, nichts wegzuwerfen. Also: solltet Ihr zufällig Gemüsereste und ein Stück Käse und ein Stück Apfel übrig haben, bietet es sich einfach an, alles zu schnippeln, mit Salz und Olivenöl zu bestreichen und dann ins Rohr zu schieben.

Bei 220 °C wird es schön knusprig gegrillt und ihr habt einen schnellen Sommerkäseauflauf zum Mittagessen.

Ich verlinke mit Frollein Pfau und Gusta!

This is what was left some days ago in my fridge. As we go shopping only once a week, we try to plan smartly. Which means we try to throw away nothing. Hence, if you have some vegetable left overs and some cheese or apple, just chop it, put it in a pan with olive oil and salt and let it roast on 220°C until crispy. Good for summer hunger feelings and for the environment, too!

2 Gedanken zu „Resteküche – Empty that Fridge!

  1. facile et beau - Gusta

    so eine einkaufsstrategie hab ich auch. allerdings rümpft der rest der familie bei solchen „Resteessen“ nach keinem rezept einfach so frei schnauze gekocht meist die nase. die mögen solche experimente gar nicht.
    ich schon *grins* – und deshalb werd ich mir deine idee gleich mal merken.
    Liebe grüße
    gusta

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Weißt Du, ich glaube, man kann in eingeschränktem Maß seine Familie auch an etwas gewöhnen…. LG Viola

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.