Geburtstagskorb – A basket for a birthday

großer Korb1

Endlich habe ich mal wieder geflochten. Groß geflochten. Charlotte hatte im Januar  Geburtstag und wir haben ihr für ihr Zimmer ein Bücherregal vom Schweden geschenkt. Meine Leseratte hat so viel Krimskrams, groß und klein, dass wir unbedingt Körbe für das Regal wollten. Und damit der Geldbeutel geschont wird, habe ich geflochten, diesmal ganz in Blautönen. Für einen großen, quadratischen Korb, der perfekt in diese Regale passt, brauche ich zehn mal zehn Flechtreihen. In der Höhe sind es ebenfalls zehn Reihen, so kann man den Korb gut ins Regal schieben und hat noch Luft, damit die Finger nicht gequetscht werden. Es ist mein dritter, großer Korb. In einem warten Wollreste, im zweiten Spinnwolle und dieser hier ist für Charlotte.

Bei zehn mal zehn Flechtreihen braucht man sehr viele Tetrapakstreifen. Zwei Nachmittage habe ich nur damit zugebracht, Tetrapaks klein zu schneiden und zu Streifen zu kleben. Stabil sollte der Korb auch sein, das machte dann für die Größe sechzig Tetrapaks. Das Flechten ist mit solch langen Streifen auch immer nervig, aber mittlerweile bin ich routiniert. Es waren ein paar Nachtschichten fällig, damit der Korb pünktlich zum Geburtstag auf dem Tisch stehen konnte, aber ich habe es schließlich geschafft!

Ich verlinke mit Creadienstag, Meitlisache, Meertje, Pamelopee, HoT, HappyRecycling und Dienstagsdinge!

Finally I had the time again to bind a basket again. A real big one. When Charlotte had her birthday in January, she got a bookshelf for her room. As she reads a lot and possesses a lot of things, we wanted baskets for the shelf, too. To save money and reduce my LPG stash, I started working on a blue basket. For this size, I needed ten rows of LPG stripes both in width and height. Now, it’s perfect in its size for this shelf and I love it. It’s my third basket. The first contains my wool stash, the second my spinning supplies and this one is for my big girl.

You need a lot of LPG stripes for binding that basket. It took me two afternoons, to get the LPGs cut and glued together. To make the basket sturdy, I needed sixty LPGs. While the binding was unnerving, I am glad to be in some kind of routine. Some night shifts later, the basket was on the birthday table just in time and I finally made it!

großer Korb 3 großer Korb 2

10 Gedanken zu „Geburtstagskorb – A basket for a birthday

  1. Frauke Christiansen

    Whow, das ist ja mal eine gute Idee!
    Das werde ich mir noch mal genauer ansehen, und vielleicht nachmachen.
    Vielen Dank fürs Posten
    Dir noch einen schönen Tag,
    herzlich
    Frauke

    Antworten
  2. Sulevia

    60 Tetra Packs…der Wahnsinn…da müsst ich ja erstmal ein halbes Jahr oder so sammeln…. auf der anderen Seite schon es natürlich den Müllberg…ich möcht auch so nen tollen Korb… LG

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Bei sechs Leuten geht es schneller und ich habe Freunde, die sammeln für mich mit. Immerhin verkaufe ich die Taschen und Körbe auch in meinem Laden! LG Viola

      Antworten
  3. Traveller

    Respekt ! so viele Tetrapaks zerschneiden, das gibt ja Blasen an den Fingern
    und beim Flechten wahrscheinlich auch
    aber eine tolle Upcycling-Geschichte

    lieben Gruß
    Uta

    Antworten
    1. admin Beitragsautor

      Die Belastbarkeit hängt davon ab, wieviele Schichten du flichtst. Wenn du nach innen alles doppelt flichtst, ist der Korb belastbarer. Dieser hier ist innen nur einfach geflochten, ideal für Handarbeitssachen oder Klamotten, aber nicht für Bücher und Papier. LG Viola

      Antworten
  4. Annukka

    Ist ja lustig. Ich habe auch 6 solcher Kisten bei mir stehen. Ich habe die Streifen zusammengetackert, ging schnell aber nun piekse ich mich manchmal. 🙁
    Die Idee finde ich einfach klasse!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.