Archiv für den Monat: April 2018

Buchfreude

Mein Bruder heiratet bald! Was für eine Freude!

Susanne Rademacher: Stilvoll heiraten. Mein Wedding-Planer.

Unsere Love-Story. Hochzeits- und Liebesalbum.

Planvoll für ein rauschendes Fest der Liebe

In welchen Zeiten habe ich wohl gelebt, die ich keinen Wedding-Planer vor siebzehn Jahren zur Hand hatte? Ich bin erstaunt, dass ich noch nicht geschieden bin! Scherz beiseite: Susanne Rademacher stellt mit Stilvoll heiraten. Mein Wedding-Planer und Unsere Love-Story. Hochzeits- und Liebesalbum sicher, dass der schönste Tag im Leben genauso wird, wie man es sich vorgestellt hat. Keine bösen Überraschungen, nichts vergessen.

Denn ganz ehrlich: Geplant habe ich auch. Fast ein Jahr vor meiner Hochzeit habe ich mir Gedanken um den Termin, die standesamtliche Trauung und den Rahmen gemacht, immer unterstützt von meinem Mann. Unsere Planungen lebten in einem Buch, das wir führten. Aber sie waren halt auch davon abhängig, dass wir nichts vergassen. Ich hatte eine schöne Hochzeit und ein fröhliches Fest. Und würde vielleicht heute ganz anders heiraten.

Gedanken machen

An beiden Büchern der Hochzeitsbloggerin Susanne Rademacher gefällt mir, dass sie dazu anregt, sich Gedanken zu machen. Über die Hochzeitsfeier, eigene Prioritäten, die Beziehung, die Liebe. Wer ein großes Fest plant, verliert gern einmal das Ziel aus den Augen und verliert sich in Einzelheiten. Der Wedding-Planer hilft auch dann, sich nicht zu verzetteln, wenn einem egal ist, ob das Traumkleid ideal passt oder nicht. Und im Album lassen sich verliebte Gedanken fest halten, die ein Paar daran erinnern, dass aus Liebe geheiratet wird.

Hochzeiten sind ein großes Geschäft geworden, beide Bücher springen auf den Zug auf. Der schönste Tag im Leben soll schließlich etwas Besonderes werden. Meiner endete in einer eher alternativ-studentischen Fete, aber wir hatten soviel Spaß. Ich habe viele Hochzeiten erlebt, die besser organisiert und trotzdem öde waren. Ich denke, der Mix macht es aus. Rademacher macht viel Wind um dieses Fest, aber sie bietet auch gerade im Wedding-Planer immer wieder Tabellen und Zeittafeln, die wirklich hilfreich sind.

Ein Fest der Liebe

Besonders das Paket hat es mir angetan. Wedding-Planer und Album. Wenn ich sehe, wie gerne unsere Kinder in unserem Hochzeitsalbum blättern wünschte ich manchmal, ich hätte mir mehr Gedanken um diesen Tag gemacht. Meine Kinder würden bestimmt gerne lesen, wie mein Mann und ich uns kennengelernt haben. Am Wedding-Planer gefallen mir die Tipps im Zeitablauf am besten. Bei der Planung eines Festes scheint mir dies am schwierigsten: Festzulegen, was wann zu tun ist.

Am Ende aller Planungen soll immerhin eine Hochzeit stehen, zwei Menschen binden sich aneinander für immer oder zumindest eine lange Zeit. Und ehrlich gesagt: Sind Feste nicht etwas Tolles und allein deshalb schon wert, gefeiert zu werden? Ein rauschendes Fest, an das viele Menschen glückliche Erinnerungen haben, ist ein guter Grundstein für eine Ehe. Rademachers Bücher schaffen dafür die Voraussetzungen.

Titelangaben:

Susanne Rademacher: Stilvoll heiraten. Mein Wedding-Planer.

Unsere Love-Story. Hochzeits- und Liebesalbum.

Freiburg im Breisgau: Herder, 2018. 192 Seiten bzw. 120 Seiten. 20 EUR bzw. 26 EUR.

Ferienprojekt für die Finger – Something to do for my fingers

Was macht man in den Ferien, wenn die Termine sich in Grenzen halten? Ich arbeite vom Schreibtisch aus und kann beschliessen, mal etwas später anzufangen. In den Ferien mache ich das, damit ich mit meinen Kindern frühstücken und noch etwas auftanken kann. Eigentlich habe ich bunte Leseecken von der hübschen Titelseite eines Wollkatalogs machen wollen. Habe ich dann auch gemacht, doch es blieb etwas Verschnitt übrig. Viel zu schade, um die schönen Schnipsel wegzuwerfen, dachte ich und machte klitzekleine Christbaumkugelohrhänger draus. Und eine Kette nach dem gleichen Prinzip.

What to do when in the easter holidays there is not much to do? As I work from home I decided  to make some jewellery. I had some left over paper from a catalogue and made those tiny christmas ornaments  – only that they are to be worn in ears, not on trees. I liked them so much that I made somemore plus a necklace. You only need some paper stripes, beads, hooks and wire.

Ihr braucht: Schmuckdraht, Wachsperlen, Ohrhaken und Quetschperlen. Die Kette habe ich mit einem benutzerfreundlichen Magnetverschluss geschlossen. Ein paar Ohrringe war für mich, zwei für meine Mädels, eins für eine Freundin. Ende Gelände und so viel bunte Osterfreude mit Weihnachtsschmuck!

Verlinkt mit Creadienstag, Pamelopee, Gusta, AltTrifftNeu, EiNaB, HappyRecycling, HoT und Dienstagsdinge.

Neu Gelesen

Malin Landqvist: Marmelade, Saft & Sylt. Bullerbü im Glas.

Alles Gute kommt von Obst und Beeren

Malin Landqvist hat alle Begehrlichkeiten, die es jemals geben kann, bei mir aktiviert. In Marmelade, Saft & Sylt. Bullerbü im Glas wird schwer danach getrachtet, eine kochsüchtige Obstwiesenmama wie mich richtig glücklich zu machen. Ich liebe Bullerbü, Beeren und Obst. Und obwohl ich zuerst gedacht hatte, ich hätte ein wundervolles Geschenkbuch zur Rezension erhalten, kann ich jetzt sehr deutlich sagen: Nö. Nix da. Dieses Buch bleibt. Bei mir.

Ganz klar: Es gibt wiedermal nicht viel zu rezensieren. Für mich gerade wunderbar, da mein buntes Leben mir viel abfordert. Und doch Zeit zum Träumen lässt. Was werde ich diesen Sommer nicht alles kochen. Landqvist kocht sehr professionell ein, das schließt die Zugabe geringer Mengen von Konservierungsstoffen mit ein. Das muss ich nicht machen, aber ich finde es interessant, zu lernen, was ich beim hygienischen Abfüllen beachten muss.

Anleitung zum Genießen

Der Rezeptteil ist wundervoll. Meist hat man an Utensilien sowieso schon alles zuhause. Wer hat nicht bereits einmal Marmelade eingekocht? Es ist alles keine Hexerei. Nur Sylt kannte ich nicht. Dank Landqvist hat meine Speisekarte nun eine Erweiterung erfahren dürfen. Sylt ist ein wenig konserviertes Zwischending aus Saft und Konfitüre. Meist wird es zu Hauptgerichten als Soße gereicht, wir alle kennen es aus Preiselbeeren, die zu Hackbällchen genommen werden.

Manche Beerensorten, die Landqvist einkocht, kenne ich nicht und ich frage mich, ob sie vielleicht nur in Skandinavien vorkommen. Doch ansonsten folgen die Rezepte dem Jahreslauf. Als erstes wird Rhabarber eingekocht, zu Saft und Marmelade, dann folgen Erdbeeren, Himbeeren, Holunder und so weiter. Nicht immer sind die Rezepte revolutionär und vieles kennt man schon. Landqvist verwendet aber z.B. keinen Gelierzucker, schon interessant, wie dann das Rezept abgeändert werden muss.

Originelles aus konservierten Früchten

Wenn Erdbeersaft roh gerührt wird oder immer aus jeder Frucht Sylt gekocht wird, dann finde ich diese Rezepte wirklich bereichernd. Erdbeercreme, Erdbeerdrink, marinierte Erdbeeren, oft wird die Frucht mehrfach variiert zubereitet. Walderdbeeren in Rotwein, Himbeeressig, Johannisbeerdrink aus den Blättern und natürlich tausendfach unser geliebter Apfel. Kein Wunder, dass ich das Gefühl habe, ohne dieses Buch nicht den Sommer überstehen zu können.

Wer wie ich eine Obstwiese besitzt oder einfach seinen Beerengarten liebt, der freut sich immer über neue Ideen zur Verwertung von Obst und Beeren. Genau das bietet Malin Landqvist. Die paar Rezepte, die ich schon kenne, atme ich einfach weg. Der Rest wird dieses Jahr genau so gekocht. Ich blicke also mit Sehnsucht auf die Knospen meiner Obstbäume und hoffe sehr, dass alle Blüten, die ich jetzt dort sehe, sich zu leuchtenden Früchten entwickeln. Für Marmelade, Saft & Sylt.

Titelangaben:

Malin Landqvist: Marmelade, Saft & Sylt. Bullerbü im Glas.

Übersetzt von Elke Adams.

Münster: LV-Verlag, 2017. 96 Seiten. 14,95 EUR.