Schlagwort-Archive: Katalogupcycling

Paperpeople

Meine Werkstatt ist grade ein heilloses Durcheinander. Gefühlt tausend Projekte laufen parallel und nehmen Platz und Zeit in Anspruch. Wenigstens eins davon konnte ich letzte Woche realisieren und damit anfangen, mein Schaufenster im Laden wieder umzuräumen. Darf ich vorstellen?

My studio is a mess, as far as everybody can see. I work on  a thousand projects in a time. At least one was finished last week so that I was able to redecorate the shop window. May I introduce you to….

Paperpeople…..

 

Gemacht aus Draht und Papier, gegossen in Beton, mit Filzunterlage.

Made of wire, paper and concrete, with some felt at the bottom.

Sie wanderten erst durch meine Werkstatt, dann durch die meines Mannes, dann durch mein Wohnzimmer und schließlich in den Laden. Ein stilles, bewegtes Völkchen aus Buchstaben und Stein. Ich mag sie sehr.

They were wandering through the studio, through my husband’s garage, through the living room and eventually to the shop. A silent people of letters and stone. I like them a lot.

Verlinkt mit Creadienstag, HoT, EiNaB, HappyRecycling, Gusta, Dienstagsdinge, Pamelopee und Meertje!

Ich brauche einen Gartentisch – I Need a Table for the Garden

Es gibt Projekte, die sind einfach überflüssig. Ich wusste schon vorher, dass ich mir viele Tische würde ausleihen können. Aber noch einer mehr? Warum nicht?

Sometimes I like to work on superfluous projects. Like I knew I didn’t need a new table for the garden.

Ich hatte aus einer Haushaltsauflösung eine runde Spanplatte erhalten. Schwer und tragfähig, aber nicht superschön. Aber was macht das? Im Baumarkt gibt es hellgrün und blau, das habe ich vermischt. Und dann eine Woche lang geschnippelt, was die Vogue hält. Oder, besser gesagt, mehrere…..

I got a  round chipboard from a household clearance. Very heavy, not very beautiful. Who cares? There’s lots of colors in the home depot and I mixed blue and green. And then I got me some old Vogues and started cutting.

Dann habe ich alles, was ich ausgeschnitten hatte, auf den Tisch gekleistert, lackiert und nochmal lackiert. Tisch fertig, ab zur Party!

Verlinkt mit Creadienstag, Gusta, Pamelopee, Meertje, HoT, Dienstagsdinge, HappyRecycling und EiNaB!

Whatever caught my eye was cut out and glued to the table top. Lots of varnish on it – tadaaa! I got a table for the garden!

Aus meiner Werkstatt – In my Studio

Manche Projekte sind einfach und langwierig gleichzeitig.Wie dieses Collier aus Papier das ich gemacht habe. Hier seht Ihr erst einmal, wie ich die dreieckigen Papierperlen falte. Und wie schlimm mein Werkstatttisch aussieht.  Ihr schneidet Papierstreifen aus. Die Breite ergibt die Kantenlänge des Dreiecks. Ich finde irgendwas zwischen zwei und drei Zentimetern am besten. Dann knickt Ihr ein Dreieck ab und faltet den Streifen bis kurz vor Schluss. Das letzte Eck wird abgeschnitten und ins Innere gesteckt.

Some of my projects are simple but time consuming. Like that paper necklace. First, I show you how to make those paperbeads. And how dirty my studio table is. Cut paper stripes and fold them to triangles. Take the last edge, cut it off and fold it to the middle of the triangle bead.

So. Wenn Ihr nun ein Collier falten wollt, braucht Ihr sehr viele Perlen. Ich mag gerne Farbverläufe. Diesmal habe ich in alten Geozeitschriften nach blauen Seiten geblättert. Jede einzelne blaue Seite habe ich ausgerissen und dann stapelweise mit der Schneidemaschine geschnitten. Die Streifen habe ich abends beim Fernsehen (aha, schon wieder) verfaltet. Es sind irre viele geworden. Das Schwierigste war, die Farbverläufe zu generieren. Ich habe massenweise Perlen angeordnet. Schließlich hatte ich Material für über drei Colliers, jedes wurde ein bisschen anders, die restlichen Perlen habe ich aufgehoben.

Now, if you want to make a necklace, you need a whole lot of triangle beads. As I like changing colors, I looked through old magazines and cut the pages in stripes. It took me a week of evening folding in while watching. And I got a real lot of beads. It took me hours to find out how to arrange the different beads best and came out with material for three necklaces, the left over beads are stored in the studio.

Den Farbverlauf für jedes Collier habe ich vor mich auf den Tisch gelegt. Mit Nagel und Hammer habe ich jede Perle gelocht und auf eine Drahtschnur aufgefädelt. Der Rest war einfach. Als ich zufrieden war, habe ich noch Silberperlen und Indianerperlen aufgefädelt und das Collier mit Quetschperlen und Magnetschließen fertig gestellt. Lackiert habe ich die Perlen nicht, ich mag einfach die Papierstruktur. Ich habe mir vor Jahren selbst so ein Collier gemacht und trage es immer noch gerne. Alles, worauf Ihr achten müsst, ist, dass Ihr das Parfum auftragt, bevor Ihr die Kette anlegt, sonst gibt es bunte Streifen am Hals. Hatte ich auch schon.

Ich verlinke mit Creadienstag, Meertje, Pamelopee, HoT, Dienstagsdinge, Gusta und HappyRecycling.

I arranged the beads for each necklace on the table and took a hammer and a nail to make holes. The rest was easy peasy. I threaded the beads and finished the necklace with silver beads and roccailles. Just make sure to add perfume before (!) you put on the necklace and you will love your necklace for a long time.

Taschenupdate im Februar

Es ist kaum zu glauben, aber mein Arbeitstempo erhöht sich grade immens. Das heißt, die nächsten beiden Taschen sind fertig. Die rote ist bereits verkauft, die braune steht zusammen mit der schwarzen im Laden. Es macht unglaublich viel Spaß und mittlerweile stecke ich die ganze Familie an. Abends falte ich meine Papierstreifen (6×13,5 cm) vor dem Fernseher, man schafft in eineinhalb Stunden ganz schön viel. Am Wochenende, beim Familienfilm, hilft mir Friederike. Bedingung: sie will eine rote Tasche. Das passt zu ihr. Wenn ich mein Mittagstief habe und nicht denken kann, setze ich mich mit einer Tasse Kaffee an den Esstisch und beklebe die Streifen. Und samstags, im Laden, verflechte ich sie dann. Aus Jux habe ich auch grad eine kleinere Tasche in schwarz begonnen – vielleicht als Kosmetiktäschchen passend zur großen Schwester? Ich halte Euch auf dem Laufenden! Mittlerweile produziere ich mehr Streifen, als ich in vier Stunden verflechten kann, vielleicht muss ich einen zweiten Flechttag einlegen. Ich bin total im Wahn, sag ich Euch!

Auf damit zum Creadienstag, zu Meertje, Pamelopee, Gusta, HappyRecycling, HoT, Dienstagsdinge und TaschenundTäschchen!

It’s almost unbelievable – but I’m definitely getting faster in folding my purses. Which means, the next two are out in the shop – with one already sold. It’s  so much fun and the whole family gets addicted, too. In the evenings, in front of the TV, I fold the stripes (6x 13,5 cm) and I fold a lot in one and a half  hours. Friederike helps me at the weekends. She wants a red bag, too. When I get tired after lunch as I always do, I sit down with a cup of coffee and tape the stripes. On saturdays, in the shop I weave and sew them together. It’s growing, as you can see. I started a new, even smaller project. Maybe for cosmetics or pens? Who knows….. I’ll keep you informed…

 

 

Taschenupdate – Purse Update

blaue Tasche2 blaue Tasche3

 

Es ist vollbracht. Nach einer Bau- und Bastelzeit von acht Monaten ist die erste Papiertasche im Dezember fertig geworden. Die Kunstledergriffe habe ich mit Schusterzwirn angenäht, damit ja nichts abreissen kann.  Lange stand sie nicht im Laden, nur eine halbe Stunde. In selbiger habe ich aber ihren Anblick höchst genossen. Auf geht’s die schwarze Tasche steht bereits in den Startlöchern, ich schaffe es bestimmt und halte Euch auf dem Laufenden.

Nun, im neuen Jahr, bin ich voller guter Vorsätze. Einer davon: es muss mehr gefaltet werden. Eigentlich geht das ziemlich gut beim Fernsehen, mit einem Buch als Unterlage. Dann kann ich samstags im Laden kleben und nähen. Papiertaschen sind etwas wundervolles!

Ich verlinke mit Creadienstag, Meertje, Pamelopee, HappyRecycling, HoT, Dienstagsdinge und Taschen-und Täschchen!

Well, it is finished. After a construction period of eight month my first paper purse was completed in  December. I added the handles with twine to make them sturdier. The purse managed to be in the shop for half an hour in which I really loved the sight. Now I have to finish the black one, I will keep you informed.  I guess I will start folding while watching TV and start glueing and sewing while in the shop. It‘ s paper purse time! 

 

blaue Tasche5 blaue Tasche6

blaue Taschen7

Aus meiner Werkstatt – In My Studio

Aufhänger10

Was habe ich nicht schon alles aus Papier gemacht. Und immer fällt einem noch mehr dazu ein, ist das nicht wundervoll? Die Restabschnitte von meinen Adventskränzen sammle ich auch. An der Heftnaht der Prospekte kann ich mit dem Schneider sowieso nicht gut arbeiten. Da habe ich viele kleine Heftchen übrig. Und an Fernsehabenden kann man die wunderbar in Dreiecken verfalten….

There’s a lot I ‚ve already made from paper. And yet there is so much more, isn’t that just wonderful? This time I worked with the leftovers from my wreaths. I had a lot of small magazine rests left. Which makes for a lovely folding evening with a nice movie.

Aufhänger11 Aufhänger12

Immer zwei Heftchen genau gleich groß zuschneiden und gleich falten,

Cut two magazines to the same size and start folding,

Aufhänger5 Aufhänger6

dann auf ein Stückchen Schmuckdraht Perlen auffädeln,

then thread some wire and beads,

Aufhänger7

die zwei Heftchenhälften mit Kleber bestreichen, die Perlenschnur dazwischenlegen und zukleben!

glue the magazine halves together with the beads  in between.

Aufhänger8

 

Oben macht sich auch noch eine Perle gut! Mit einer Quetschperle wird der Draht befestigt und dann ab an den Zweig und zu Creadienstag, Meertje, Pamelopee, Weihnachtszauber, Gusta, HoT, Dienstagsdinge und HappyRecycling!

Another bead on top and a knot and you have a sweet little Christmas hanger….

 

Aufhänger9

Aufhänger2 Aufhänger3 Aufhänger4

Weihnachtswahn – Christmas Madness

Weihnachtsdeko1

Jetzt beginnt er wieder, der Weihnachtswahn. Während meine großen Kinder noch ein bisschen brauchen, bis sie in Stimmung sind, stürzt Jakob sich ins Dekofieber und wirbelt mit seinen Ideen alles durcheinander. Manchmal aber passt es. Wenn er zum Beispiel beschließt, dass die Papierlampions auch schön am Fenster aussehen.

Christmas Madness has begun. While the older kids need some more time to get into the rhythm of jingle bells, Jakob is in the midth of it and digging deeper. Sometimes, his decorative ideas are perfect.

Weihnachtsdeko2

Und endlich kleben auch die Papiersterne da, wo sie sollen, nämlich am großen Küchenfenster. Ob wir noch ein paar mehr schaffen?

And all those paper stars are finally fixed on the window. Maybe we make some more?

Weihnachtsdeko3 Weihnachtsdeko4

Am nettesten aber ist, dass meine Kinder spontan meine Werkstatt wieder entdeckt haben. Weil ich für den Förderverein der Schule Kurse gebe, stehen viele Laubsägen am Tisch und Schleifpapier und und und. Und jedes einzelne meiner Kinder schleicht sich hinein, um irgendetwas auszusägen. Mit Vorliebe wird mit Glitzer dekoriert, was den Glitzerverbrauch dieses Jahr deutlich erhöht und auch mein Haus umfärbt. Das Klo glitzert, die Küche, alle Kinder…..

Es weihnachtet! Auf damit zu Frollein Pfau und Allie&Me!

Most of all I love meeting them in my studio. I give courses for elementary school kids and my kids found the saws and wood and glitter. Oh my. Everything is full of dust and glitter, most of all, Jakob. And the Kitchen. And the toilet. And my living room. Everything. Glitter……

Weihnachtsdeko5

Aus meiner Werkstatt – In My Studio

Kranz1

Kranz5

Adventskranz3

Adventskranz1

20161122_091417

Adventskranzfertig1 Adventskranzfertig3

Es war so unendlich viel Arbeit, jetzt ist mein diesjähriger Adventskranz fertig. Das Gute daran: er bleibt mir lange. Denn nach Weihnachten werde ich ihn vorsichtig einpachen und nächstes Jahr wieder vorsichtig auspacken. Und ich habe nächstes Jahr im Advent eine Arbeit weniger. Diesmal habe ich nicht Papier klein geschnitten und rumgewickelt, sondern Blüte für Blüte und Schnecke für Schnecke gedreht und mit Heißkleber angeklebt. Das gibt mir die Freiheit, die Dekoration so einzubauen, dass der Kranz aus einem Guss wirkt. Um ihn zu schonen, kommen die Kerzen ins Glas in der Mitte, das ich mit Bucheckern und buntem Kies gefüllt habe. Das Tropfwachs entferne ich nach Weihnachten und nächstes Jahr fallen wieder Bucheckern vom Baum, die ich dann in den Kranz stecke. Ich mag ihn sehr.  Es ist meine zweite Papierkranzsaison und ich könnte nicht zufriedener sein.

Verlinkt mit: Creadienstag, Gusta, Pamelopee, Meertje, HoT, Dienstagsdinge, HappyRecycling und Weihnachtszauber!

It was so much work. And now, my Christmas Wreath for this year is done. It will stay with us for a long time, because I can pack it up and unpack it next year. Which makes one task less next december. For this wreath, I decorated each single snail and flower. Which makes the decoration more complicated but also more elaborated. The candles are stuck into a glass with pepples and beech nuts. Keeps the wreath safe and is beautiful nonetheless. It is my second season with a paper wreath and I just love it.

Adventskranzfertig4

Aus meiner Werkstatt – In my Studio

Kranz1

Oh Gott, der erste Advent steht vor der Tür. Nicht, dass ich es nicht geahnt hätte, dass nach November Dezember folgen muss, aber so schnell?

Also: ran an den Papiervorrat und Adventskränze gemacht. Dieses Mal zum Hängen oder Legen und ein bisschen schneller im Verfahren. Aber zuallererst musste ich mir einen Rohling drehen.

Dafür braucht Ihr jede Menge Zeitungen, die diagonal aufgerollt werden in der Dicke, die Ihr haben wollt. Wenn Ihr sie mit Nassklebeband umwickelt, erhaltet Ihr schnell einen Kreis. Der muss mindestens zwei Tage trocknen.

Well, winter is almost here and I have to get started on seasonal decoration. Now. 

Hence I again worked on that paper stash and made Christmas wreaths. This time for hanging or laying and with a quicker way of decorating it. But first, you have to make a circle out of paper.

For that you take a lot of newspapers and roll them to a circle. Wet tape will glue it perfectly together, but you have to make sure to let it dry for at least two days.

Kranz2 Kranz3 Kranz4 Kranz5

Dann braucht Ihr jede Menge alter Prospekte. Ich schneide sie mit der Schneidemaschine in ca. 10 cm breite Streifen. Immer mehrere Papierlagen übereinander, schneide ich die Streifen mit der Schere ein, in ca. 5 mm Abstand. Das gibt hübsche Fransen.

Then take a lot of magazines or ads and cut them in stripes of 10 cm width. Then cut again with scissors, in 5mm distance and make sure not to cut the stripe through. Thats for your fringes.

Kranz6

Streifen für Streifen wird dann an den Papierrohling geklebt, den nächsten Streifen klebt Ihr immer nur ein paar Milimeter unter den alten. So wird der Kranz schön dicht.

Now glue the stripes to the papercircle. Glue them close together, that makes the wreath look more real.

Kranz7 Kranz9

Das dauert einigermaßen lange. Geht aber schneller, als einzelne Elemnte zu fertigen und aufzukleben.

It takes some time.

Kranz10

Wenn der Kreis geschlossen ist, wirkt der Kranz für sich. Ich habe ihn also nur noch sehr schlicht dekoriert, z.B. mit ein paar Pinienzapfen. So und nun darf er aus der Werkstatt in den Laden wandern.

Und zu Creadienstag, HappyRecycling, Gusta, Dienstagsdinge, Meertje, HoT, Allie&Me und Pamelopee.

When done, decorate the wreath as you like. I don’t need a lot, maybe a pine cone or two…..

Kranz12 Kranz13 Kranz14

Aus meiner Werkstatt- In my Studio

Papierstreifenuhr

Wie die Zeit vergeht – vor einigen Wochen hatte ich meine Papieruhr verkauft und eine neue sollte her. Wie gesagt, die Zeit vergeht. Ich habe einige Verbesserungen vorgenommen und z.B. meine Riesenpapierrolle auf einen Kartonuntergrund geklebt. So ist die Uhr stabiler, wenn sie mal jemand von der Wand nehmen möchte. Das hieß aber im Umkehrschluß, da die Schraube für mein Uhrwerk ja nicht einfach länger wurde, dass ich die Papierstreifen auf 7mm verkürzen musste. Zum Falten nicht so toll. Vor dem Schlusslackieren habe ich den Rand der Uhr mit Klebestreifen eingefasst – um für Patschefinger ein bisschen mehr Sicherheit und Widerstandsfähigkeit zu haben.

Fertig ist sie auch geworden und sagt mir im Laden endlich wieder korrekt, wie spät es ist.

Ab damit zu Creadienstag, Meertje, Pamelopee, HoT, Dienstagsdinge, Gusta und HappyRecycling!

Time is running. I had sold my paper clock weeks ago and decided to make a new one. Weeks ago. I improved some features and used a card board as basis. Makes the clock sturdier when taken off the wall. Which means I had to reduce the widths  of my paper strips to be able to add the clock work nevertheless. I worked with 7mm wide stripes. Makes it more difficult for folding. Before varnishing I taped the rim to make it easier to handle.

I can hardly imagine that but I finally got it on the wall in the shop until someone else needs it again. Nice.

Papierstreifenuhr2

Papierstreifenuhr4 Papierstreifenuhr5 Papierstreifenuhr6 Papierstreifenuhr7