Bücher 2019

Susi Strickliesel: Knit Happens. Strickprojekte, Social Media & mehr.

#knittersofinstagram: #stricken macht glücklich.

Annette Danielsen: Stricken wie in 1001 Nacht. 17 orientalisch-inspirierte Strickmodelle.

Alljahresstricken

Mittlerweile weiß ich sicher, dass es keine Saison für Wolle gibt. Ich stricke praktisch immer, auch warme Sachen, weil ich weiß, der nächste Winter kommt bestimmt. Und ich liebe schöne Bücher, die sich mit meinem Lieblingsthema befassen, allen voran die begnadete Annette Danielsen mit Stricken wie in 1001 Nacht. 17 orientalisch-inspirierte Strickmodelle. Aber auch der wilde Haufen von #knittersofinstagram: #stricken macht glücklich versetzt mich in Aufregung, mehr zumindest wie Susi Strickliesels Knit Happens. Strickprojekte, Social Media & mehr.

Für letzteres Buch bin ich zu alt und zu gestresst. Wer dagegen erst anfängt, zu stricken und sich dazu noch einen Social Media Kanal aufbauen will, bekommt von Susi Strickliesel wertvolle Tipps. Handyapps, Fotobearbeitungsprogramme, Strickanleitungen, Logoentwicklung und vieles mehr. Hier wird auf so vielen Hochzeiten getanzt, dass die Strickerei fast zu kurz kommt. Außerdem geht es meist um einfache Muster und ich mag es gern kompliziert.

Wer also bereits einen Schal in kraus rechts stricken kann, braucht die Anleitungen von Susi Strickliesel nicht. Es sei denn, es sind Ratschläge zur Erstellung eines Blogs oder zur Einrichtung eines Social Media Accounts gefragt. Dann ist man hier goldrichtig. Die Bloggerin gibt einiges über sich selbst preis (das mich aber gar nicht interessiert) und vermarktet ihre Strickphilosphie. Ideal also für junge Menschen, die sich vielleicht das erste Mal mit dem Thema befassen und noch einen kleinen Schubs brauchen.

Social Knitters

Auch die #knittersofinstagram begründen ihre Popularität über die Social Media, aber weil in diesem Buch der Edition Michael Fischer so viele verschiedene Persönlichkeiten vorgestellt werden, unter anderem auch Susi Strickliesel, ist das Portfolio unendlich groß. Und es gibt massenweise komplizierte Sachen, von Mosaikmustertüchern über gemusterte Strümpfe bis hin zu Spitzenschals und Zopfmusterjacken.

Ein ideales Buch für Strickliebhaber, die sich mal undogmatisch quer durch die Szene nadeln wollen. Auf den ersten Blick habe ich schon mindestens drei Weihnachtsgeschenke gefunden. Wie immer finden sich am Anfang des Buches die lästigen Grundlagen und ich weiß ja, dass auch Erststrickerinnen es verstehen sollen, aber….Zu jedem Strickstück gibt es eine kleine Information zu den Designerinnnen und deren technischen Schwerpunkten, die ich sehr unterhaltend finde, ohne dass sie mich vom Hauptzweck ablenkt.

Goddess of Needles

Nicht zu übertreffen ist schließlich Annette Danielsen, die sich diesmal auf orientalische Wege begibt. Es ist nicht mein erstes Buch von ihr, auch Winterstrick, Blumenstrick und Unheimlich.Schön.Gestrickt haben mich verzaubert. Die letzten beiden Bücher wohnen bei meiner Freundin, doch Winter und Orient dürfen bei mir bleiben. Schon der Einband in marokkanischer Fliesenoptik macht mich schwach.

Danielsen schafft es immer wieder, ihre Inspirationen grandios zu übersetzen. Ein Foto zeigt die Inspiration, in diesem Fall vielleicht das Atlasgebirge, dann folgt die Umsetzung als Strickmodell, diesmal in Form eines Pullovers. Es ist unglaublich, wie sie Farben, Formen und Stimmungen auf ihren Nadeln einfängt und in Modelle umwandelt, die anspruchsvoll zu arbeiten, schön zu tragen und für alle Größen geeignet sind. Ich hoffe ja sehr, dass Frau Danielsen bald wieder etwas Schönes für mich einfällt.

Titelangaben:

Susi Strickliesel: Knit Happens. Strickprojekte, Social Media & mehr.

Igling: Edition Michael Fischer 2019. 144 Seiten. €19,99.

#knittersofinstagram: #stricken macht glücklich.

Igling: Edition Michael Fischer 2019. 96 Seiten. € 15,99.

Annette Danielsen: Stricken wie in 1001 Nacht. 17 orientalisch-inspirierte Strickmodelle.

Münster: LV-Buch, 2019.128 Seiten. €22.

 

Horst Schöne: Gräser und Blattschmuckstauden. Faszinierende Pflanzen, Eindrucksvolle Kombinationen, hilfreiche Pflegetipps.

Remo Vetter: The Lazy Gardener und seine Gartengeheimnisse. Mit weniger Aufwand zur besseren Ernte im Biogarten.

Peter Bauwens: Der perfekte Küchengarten. Aktuelle Methoden, Pläne, Sorten und Anbautipps.

Auf nach Draußen!

Mich hält natürlich schon lange nichts mehr draußen. Jedes Jahr versuche ich, meinen Außenbereich zu verschönern. Ein bisschen gelingt es mir und längst habe ich gemerkt, dass man in Sachen Garten nie auslernt. Mit den neuen Tipps, die Horst Schöne in Gräser und Blattschmuckstauden. Faszinierende Pflanzen, Eindrucksvolle Kombinationen, hilfreiche Pflegetipps, Remo Vetter in The Lazy Gardener und seine Gartengeheimnisse. Mit weniger Aufwand zur besseren Ernte im Biogarten und Peter Bauwens in Der perfekte Küchengarten. Aktuelle Methoden, Pläne, Sorten und Anbautipps geben, wird es wieder etwas besser werden.

Die drei Bücher haben sehr unterschiedliche Ansätze und ergänzen sich gerade deswegen wunderbar. Ich werde sie der Einfachheit halber in meiner Lektürereihenfolge vorstellen. Begonnen habe ich mit Remo Vetter. Sein The Lazy Gardener und seine Gartengeheimnisse. Mit weniger Aufwand zur besseren Ernte im Biogarten hat mich unglaublich angesprochen, denn wer möchte nicht gerne faul sein und dennoch jede Menge ernten?

Damit gleich klar ist: Es geht dem Autor vor allem um ein bestimmtes Prinzip des Gärtnerns, weniger um konkrete Planungsentwürfe. Seine ruhige, unaufgeregte Art, leben und leben lassen, fand ich sehr ansprechend. Dennoch muss ich dazu sagen, dass mein Garten natürlich nicht Remo Vetters Garten ist. Wer eher einen kleinen Garten bewirtschaftet, so wie ich, wird weniger geneigt sein, großzügig anzupflanzen und der Natur ihren Lauf zu lassen.

Perfekte Fotos verbreiten gute Stimmung

Dennoch: Humus ist wichtig, Regenwürmer auch, rückenschonende Hochbeete erhöhen die Freude beim Gärtnern. Hier habe ich mir wichtige Tipps zum Thema Gründünger und nachhaltig wirtschaften geholt und ich gönne jeder Leserin eine Prise dieses unaufgeregten Menschen. Insgesamt denke ich, dass Remo Vetter eher in der Königsliga der Gärtner unterwegs ist und sich viele von der tollen Stimmung einnehmen lassen, ohne in der Lage zu sein, selbst ähnlich Gärtnern zu können.

Ganz praktisch sieht Peter Bauwens in Der perfekte Küchengarten. Aktuelle Methoden, Pläne, Sorten und Anbautipps den Garten und das kommt gerade kleinen Küchengärten zugute. Mir gefallen die thematisch sortierten Anbautipps und die strukturierten Zeichnungen genauso gut wie die Empfehlungen zu Gemüsesorten und Gartenpflege. Wer loslegen will und einem bestimmten Plan folgen möchte, wird hier fündig.

Ein Garten für jeden Geschmack

Bauwens entwirft Gärten für Liebhaber der mediterranen Küche, für Kinder, für Klassiker oder frankophile Potagerverfechter. Ein Bauerngarten gefällig, oder lieber ein Garten in bestimmten Farbnuancen? Bauwens bietet immer ein komplettes System an, mit Beetstrukturen, Pflanzbeispielen und Ratschlägen zur Bodenstruktur. Dabei hält er sich stark an die historischen Gärten der Romantik, die mit den Kontrasten aus Umzäunung und üppigen Grün Struktur in die wilde Natur bringen.

Wieder völlig anders und diesmal auch ohne kulinarischen Nutzen bespricht Horst Schöne in Gräser und Blattschmuckstauden. Faszinierende Pflanzen, Eindrucksvolle Kombinationen, hilfreiche Pflegetipps den dekorativen Aspekt des Gartens. Hier scheiden sich die Geister: Soll es wild und farbenfroh blühen oder ranken sich schlanke Gräser im Garten? Wer sich durch das Buch blättert, findet eine Hommage an die Gartenplanung des frühen zwanzigsten Jahrhunderts und entdeckt viele Pflanzen aus den Gärten der Eltern- und Großelterngeneration wieder. Wie schön Blattschmuckstauden und Gräser immer wieder sind, welche Sorten sich für welche Standorte eignen und wie sich die Gräser am besten in dekorative Arrangements einbinden lassen, findet sich hier in extenso. Auf also nach Draußen!

Titelangaben:

Horst Schöne: Gräser und Blattschmuckstauden. Faszinierende Pflanzen, Eindrucksvolle Kombinationen, hilfreiche Pflegetipps.

Münster: LV-Buch, 2018. 120 Seiten. 18€.

Remo Vetter: The Lazy Gardener und seine Gartengeheimnisse. Mit weniger Aufwand zur besseren Ernte im Biogarten.

Aarau: AT-Verlag, 2018. 224 Seiten. 35€.

Peter Bauwens: Der perfekte Küchengarten. Aktuelle Methoden, Pläne, Sorten und Anbautipps.

Münster: LV-Buch, 2018. 160 Seiten. 10€.

 

Christiane Wegner: Flechtfrisuren schnellgemacht.

DUDEN: Ich schreib dir einen Brief. Alles rund ums Briefeschreiben.

Perfekte Geschenke

So unterschiedlich Christiane Wegners Flechtfrisuren schnellgemacht und Ich schreib dir einen Brief. Alles rund ums Briefeschreiben vom DUDEN – Verlag inhaltlich auch sein mögen, eines haben sie gemeinsam: Beide wandern auf meinen Bücherstapel für perfekte Geschenke. Vor meinem geistigen Auge sehe ich mindestens je drei Jungs und Mädels, die sich über die Maßen über eines der beiden Bücher freuen werden.

Schenken ist gar nicht so einfach. Schnell werden Dinge ins Eck geworfen oder aus der Hand gelegt. Wenn ich dann etwas finde, bei dem ich Kreativität, Sinnhaftigkeit und Freude verbinden kann, bin ich außer mir vor Begeisterung. Im vorliegenden Fall freuen sich kleine Jungs und Mädels, oder kleine, mittlere und große Mädels. Damit decke ich einiges an Geburtstagskundschaft ab. Von Klasse zwei an bis zum Erwachsenenalter sind die beiden Bücher tolle Geschenke.

Monstermäßig Briefe schreiben

Hand aufs Herz – wer schreibt noch Briefe von uns Erwachsenen? Aber einen Brief erhalten, schön geschrieben, auf kostbarem Papier, saubere Schrift, von einem lieben Menschen: Das berührt. Wer kann das noch und wer hat Lust dazu? Der DUDEN – Verlag zeigt allen Kindern, wie es geht. In einem kleinen Beiheft wird etwas zur Geschichte des Briefes und der Post erzählt. Welche Briefe gibt es, wer bringt sie wohin?

Wie schreibe ich einen Brief? Von der Beschriftung des Briefumschlags über die Postleitzahl bis hin zu verschiedenen Briefstilen: Mit bunten Bildern, lustigen Rätseln und einem freundlichen Monsterteam wird Briefeschreiben zum Kinderspiel. Damit es nicht so theoretisch bleibt, befinden sich im Set wunderbare Briefkarten, die sich als Einladungen oder für Briefe an nette Menschen perfekt verwenden lassen. Vom Denken zum Tun, mit praktischen Hilfestellungen, so geht Lernen leicht von Hand!

Spitzenstyling für alle Tage

Christiane Wegner ist Fachfrau: Als Mädelsmama und Friseurmeisterin weiß sie genau, wie wichtig schnelles und aussagekräftiges Styling im Alltag sind. Deshalb hat sie für jeden Tag und jede Situation die ideale Lösung. Von 5-Minuten Frisuren bis hin zu 20 Minuten Frisuren ist alles dabei und frau kann sich täglich aussuchen, welchen Stil sie selbst oder ihre Töchter heute vorführen dürfen.

Die notwendigen Hilfsmittel haben alle daheim, die lange Haare haben und die Techniken, wie Zwirbeln, kordeln oder flechten, kennen auch die meisten. In raffinierten Varianten, wie fünfsträhnigen Zöpfe, keltischen Knoten, gekordelten Doppelzöpfen oder Bauernzöpfen werden einfache Prinzipien zu Augenweiden. Wer es lieber kompliziert mag, wählt Wasserfallzöpfe, geflochtene Dutts oder mehrere festgesteckte französische Zöpfe.

Große Bandbreite

Sich hinsetzen und Briefe schreiben oder dem eigenen Haar romantischen Flair verleihen – zwei Bücher, die Fertigkeiten vermitteln, die nicht mehr selbstverständlich sind und gerade dadurch zu einem wunderbaren Geschenk für jene werden, die sich von Nostalgie in ihrer modernen Anpassung bereitwillig verführen lassen möchten. Die jeweils sehr handlichen Ausführungen sind ideal für den Alltag, bestimmt werden sie oft benutzt werden!

Titelangaben:

DUDEN: Ich schreib dir einen Brief. Alles rund ums Briefeschreiben.

Berlin: Duden Verlag, 2018. 16 Seiten + Kartensets. 9,99 €.

Christiane Wegner: Flechtfrisuren schnellgemacht.

Münster: LV-Buch, 2019. 192 Seiten. 18 €.