Jetzt – Neu Gelesen

Vicky Edgson, Adam Palmer: Darmgesund. Ernährungsplan mit über 100 Rezepten für Gesundheit und Vitalität.

Unbelastendes Kochen

Die Ernährungsberaterin Vicky Edgson und der Spa-Koch Adam Palmer widmen sich in Darmge-sund. Ernährungsplan mit über 100 Rezepten für Gesundheit und Vitalität dem Thema einer kohlenhydratarmen Ernährung. Dafür, dass wir uns weniger bewegen und weniger schwer arbeiten müssen, belasten wir unseren Körper zu sehr mit schweren Stoffen, die wir so gar nicht brauchen. Wer mag, kann sich bei Edgson und Palmer den Entwurf zu einem alternativen Ernährungsverhalten aneignen.

Ohne Wissen geht hier nichts. Deshalb sind den durchgehend leckeren Rezepten auch erst einmal einige Seiten Ernährungswissenschaft vorangestellt. Wie verdaut unser Körper welche Nahrung? Wo muss er sich besonders anstrengen? Schnell stellt sich heraus, dass, wer seinen Darm entlasten will, auf einiges verzichten muss. Edgson weist auf die nachteiligen Wirkungen von Zweifachzuckern hin und eleminiert sie kurzerhand aus dem Speiseplan.

Totale Umstellung

Wer sich auf Edgson und Palmers Konzept einlassen will, muss seine Gewohnheiten umstellen und hinterfragen. Es wird viel vom Speiseplan gestrichen, allen voran Zucker, Mehl, Milch, Reis, Kartoffeln, Mais, Bohnen etc. Keine stärkehaltigen Nahrungsmittel verbleiben in der Küche, weil sie tendenziell den Darm strapazieren. Also ist dieses Buch nichts für Vegetarier oder Veganer. Statt dessen wird fermentiert, um den Darm mit Milchsäurebakterien zu versorgen, viel Kräutertee getrunken und viel frisch gekocht mit Gemüse und Fleisch.

Nun die Frage: geht das? Ja, klar. Aber nicht für jeden. Meine Kinder möchten auf keinen Fall verzichten, Kuchen und Plätzchen, Nudeln und Kartoffeln, sie werden heiß geliebt. Ich aber habe meine Ernährung umgestellt und es funktioniert. Morgens? Smoothies, mit Chiasamen und Apfel (auch beim Obst gibt es Einschränkungen), mittags gegartes Fleisch, ohne Fett, nur gesalzen, vielleicht dazu gegartes Gemüse oder Fleisch – und Gemüsesuppen.

Was passiert?

Wer sich auf den Ernährungsplan einlässt, wird erst einmal eine dreiwöchige Kur unter Totalverzicht machen, dann eine Phase, in der bestimmte Süßungsmittel und z.B. Joghurt zugelassen werden. Meine erste Erfahrung: niemand kann sich vorstellen, wie viel Hunger man haben kann. Also habe ich angefangen, immer frischen Joghurt und einen Topf Linsen-Gemüsesuppe (ohne Kartoffeln) zu horten. Für Attacken. Obwohl ich gar nicht abnehmen wollte, habe ich mittlerweile nach acht Wochen vier Kilogramm Gewicht verloren und dass, obwohl ich gefühlt pausenlos esse.

Edgson und Palmer kochen sehr abwechslungsreich und lecker, bei mir ist das nicht ganz so, weil ich ständig zwei verschiedene Gerichte koche. Dadurch ist mir die Profiküche für eine Person zu aufwändig. Mein Fleischkonsum hat sich stark erhöht, ungefähr dreimal pro Woche esse ich Fleisch. Edgson und Palmer entwerfen viele leckere Frühstücksvarianten, z.B. mit Gewürzen gedämpfte Sommerfrüchte, Kompotte, Smoothies, Chiamüslis (mein Hauptnahrungsmittel). Wichtig ist, immer eine frisch gekochte Fleischsuppe vorrätig zu haben, denn zweimal pro Woche wird gefastet und nur eine Fleischsuppe gegessen. Schmeckt super, tut gut und die Suppe kocht sich von selbst nebenher. Insgesamt fühlt sich der Körper unbelasteter an. Trotzdem fehlt mir immer wieder ein Brot, eine Bratkartoffel, Spaghetti mit Pesto. Dessen sollte man sich schon bewusst sein. Trotzdem ist Edgsons und Palmers Ernährungsplan ein tolles Experiment vor allem für jene, die gerne mal ihr Leben ändern.

Titelangaben:

Vicky Edgson, Adam Palmer: Darmgesund. Ernährungsplan mit über 100 Rezepten für Gesundheit und Vitalität.

Aus dem Englischen von Barbara Buchwalter.

München: AT Verlag, 2015. 248 Seiten. 29.95 EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.