Aus meiner Werkstatt – In my Studio

Schlampermäppchen

 

Ich wünschte, meine Tage wären länger. Ich wünschte, ich wäre ein Octopus und hätte noch drei Paar Arme zur Verfügung, so dass ich nähen, stricken, putzen und kochen gleichzeitig könnte. Erntezeit, Ferienzeit und Werkelzeit prallen aufeinander. Wenn ich wie eine Verrückte nähe, dann bleiben andere Sachen liegen. Kochen? Popcorn tut es auch. Putzen? Morgen.

Heute: Mäppchen. Ich will definitiv meinen Stoffvorrat verringern und nähe immer aus einem Stück. Dieser Hawaiistoff ist ein Rock von mir. Ich liebe ihn. Der Rest? Erst mal vier Mäppchen. Ich habe sie genäht wie meine Lavendelsäckchen, nur mit Reißverschluss und Innenfutter. Reißverschluss mit Futter zuerst einnähen, dann eine lange und eine kurze Seite nähen (Wendeschlitz nicht vergessen) und die letzte kurze Naht quer zunähen. Schon hat man Dreiecke. Diese hier sind groß genug für Stifte. Ich könnte auch welche für Pinsel machen, für Stricknadeln, für Schminksachen…. Stoff wäre da!

Erst einmal fahren die hier zum Creadienstag, zum Upcycling – Dienstag, zu Meertje, zu Pamelopee und zu tt-taschenundtaeschchen. Yippieh!

Was werkelt Ihr gerade?

I wish my days were longer and I had more arms to be able to cook, knit, sew, clean and craft at a time. It ’s difficult when holidays, harvesting time and crafting collide. Hence, when I sew like crazy, other things remain undone. Cooking? Popcorn. Cleaning? Tomorrow. 

Today: pencil cases. To reduce my fabric stash. I sew out of one fabric rest. This time: the rests from my hawaiiskirt which I love. And now I get a few pencil cases out of the rest, isn’t that perfect? I made them the same way like my lavender bags, only with zipper and lining. First, sew zipper and lining in, then stitch one long side and one short side (leave a slit for turning) and then stitch the left short side but crosswise. And you get triangles. For pencils. Maybe I make them for brushes, too?

What are you crafting?

 

Mäppchenparade

Innenpink Innenorange Innenmäppchen Innenleben Orange

 

10 Gedanken zu „Aus meiner Werkstatt – In my Studio

  1. Zauberflink

    Ohja, was immer man schafft, etwas anderes bleibt liegen. Manchmal ist es sehr erschöpfend und überwältigend. Aber so ist der Sommer 🙂
    Bald gehen die Kinder wieder in den Kindergarten und in die Schule und an Regentagen kann man sowieso besser putzen…
    Wunderschöne Täschchen sind das – und dieses leuchtende Innenleben!
    Lieben Gruß von Lena

    Antworten
  2. pamelopee

    Oh ja, du spricht mir aus der Seele! Ich wäre auch gerade zu gern eine Krake mit 48-Stunden-Tag! 😀
    Alles Liebe und weiterhin frohes Schaffen wünscht dir Pamela vom pamelopee-Blog!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.