Auf meinem Tisch – On my Table

Tunika schnitt

Was diese Woche auf meinem Tisch steht? Vor allem meine neue Tasche, ich habe eine kreative Phase, das Essen muss warten! Diese Woche wird geRUMst  und zu Taschen und Täschchen geschickt und zwar nur für mich allein. Meistens flicke ich Hosen, mache etwas für meinen Shop oder nähe für die Kinder. Aber diese Woche? Meins! Der Frühling kommt und ich möchte gern etwas anderes anziehen als meine ewigen Putzklamotten.

On my table this week? Manly my new shopping bag. There’s some creativity exploding in here, meals can wait. I made something. For me. Yes. New clothes for a new season. 

Es wird genäht: eine Tunika, Gr. 38 aus der Juni – Burda von 2011 (Saum deutlich verlängert) und meine Lieblingsbasishose aus der Ottobre Nr. 2 von 2006. Tunika und Hose passen so gut, dass ich sie mir wohl noch öfter nähen werde. Never change a running system.

I made a tunic and my favorite pair of pants. They fit extremely well and I guess I will have to make some more. Never change a running system.

Die Stoffe sind aus meinem Fundus und so alt, dass ich nicht wirklich weiß, was ich da genäht habe. Die Tunika könnte auch aus Seidencrêpe sein, in der Hose ist definitiv neben Wolle auch etwas Dehnbares und fürs Taschenfutter reichten Reste.

I found the fabrics so there’s little to say about them. The tunic may be silk, the pants wool and something else. 

Hosenschnitt

 

Hose zuschneiden

 

Taschenzuschnitt

 

Taschen einnähen

 

Hosentasche

 

Hosenknöpfe

 

So, Fotograf steht leider nicht zur Verfügung. Hier sieht man, dass ich Ärmel und Ausschnitt mit Baumwolljersey eingefasst habe (einfach) und die Hose einen Formbund auf der Taille hat. Man kann sie sich so gut auf Figur nähen, dass man keinen Gürtel braucht.

Well, no photographer here for me. I used jersey left overs for neckline and arms. The pants can be made tight fitting so you don’t need a belt. 

 

Tunikabund

Sie fällt schön weit.

Plus, the pants aren’t too tight at the legs.

Hosenseite

Dazu gibt’s  – auch nur für mich – eine neue Flechttasche. Diesmal in Silber, das passt zu viel, weil ich ja nicht ständig nur für mich werkeln kann. Die Träger sind bunt, es waren ca. 40 Apfelsafttetrapaks und sie ist groß genug für meine Ordner. Der Frühling kann kommen!

Was steht diese Woche auf Eurem Tisch?

My new outfit is completed with a new shopping bag made of LPGs. In silver, because I don’t have much time to make different bags for myself and thus it goes with almost everything. Spring can come!

What’s on your table this week?

Innenapfel

 

Tunikatasche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.