Auf meinem Tisch – On my Table

Joghurt Zutaten

Weil ich morgens gerne Joghurt esse und manchmal zu viel Milch einkaufe, gibt es öfter mal selbst gemachten Joghurt. Ich habe keinen Joghurtbereiter und möchte mir auch keinen kaufen. Ich habe auch keine gekauften Joghurtkulturen, weil ich es gerne einfach mag. Hier kommt also der allereinfachste Weg, selbst Joghurt zu machen!

 

As I love eating yoghurt for breakfast and as I also buy too much milk sometimes, I usually make our yoghurt. I don’t have any technical or chemical equipment, just the easiest way to do it myself. Here it comes!

Milch im Topf

Ein Liter Milch wird auf 45 Grad Celsius erhitzt. Wenn die Milch zu dampfen beginnt, ist es schon zu heiß, dann sterben die Joghurtkulturen ab. Ich habe ein Thermometer gefunden, das Temperaturen ab 20 Grad anzeigt. Ideal für mich!

You heat one liter of milk to 45 degree celsius. 

Joghurtrest

 

Meist achte ich, dass ich noch einen Rest Joghurt übrig lasse. Der kommt in die warme Milch und wird untergerührt. Dann gieße ich die Milch in ein verschließbares Gefäß und lasse alles im Backofen (ohne Temperatur) über Nacht stehen. Am nächsten Morgen gibt es frischen Joghurt!

Was habt Ihr diese Woche auf Eurem Tisch?

 

If you have some old yoghurt left, that’s perfect! You add about three to four TBSP to your warm milk and mix it thoroghly. Then pour the milk in a jar with a lid on it. Let the yoghurt rest in the oven (without temperature) over night. You’ll have yoghurt for breakfast!

What’s on your table this week?

4 Gedanken zu „Auf meinem Tisch – On my Table

  1. Geli

    Ich wusste gar nicht, dass das so einfach geht – ich hab zwar einen Jogurtzubereiter von vor 20 Jahren, aber mich ärgert immer, dass ich den 8 Stunden an den Strom anschließen muss. …WIRD pobiert !
    LG aus Franken

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.