Jetzt – Neu gelesen

Sosumi: Catch, Cut & Fold. Individuelle Aufbewahrungslösungen aus Pappe

 

 

Halt‘ die Pappe!

 

Petra Schröder und Dirk von Manteuffel alias Sosumi, ein Designduo aus Frankfurt, machen sich in Catch, Cut & Fold daran, den schnöden Verpackungsmüll in schicke Nützlichkeiten aus Pappe umzuwandeln. So etwas muss mich einfach begeistern!

 

Dass man aus Pappe viel machen kann, wusste ich eigentlich schon immer. Und auch ohne Sosumi habe ich mir schon des öfteren Schachteln gebaut und verschönert, die uns eine Zeitlang begleiten und dann ausgetauscht werden. Kosten entstehen kaum, nur die Zeit, die ich zum Bauen brauche, die muss ich rechnen. Eigentlich möchte man also denken, dass mir so ein Papparbeitsbuch von zwei Frankfurter Designern nicht viel Neues sagen kann.

 

Anleitungen Schritt für Schritt

 

Weit gefehlt! Denn im Gegensatz zu meiner eigenen, sehr chaotischen Art, zwischen Tischabräumen und Schwimmkurs schnell eine Geschenkverpackung aus Pappe zu bauen, geben Schröder und von Manteuffel detaillierte Anleitungen und wunderbare Tipps, die die ausführlichen technischen Zeichnungen erläutern. Es folgen Projekte über Projekte. Damit sie alle gelingen, werden Material und Werkzeug in extenso vorgestellt. Jetzt weiß ich, welche Papparten für welche Projekte geeignet sind.

 

Außerdem erweitere ich meinen Horizont – Nassklebeband stand bis heute noch nicht auf meiner Einkaufsliste. Das wird sich aber ändern, denn die Entwürfe im Werkbuch sehen klasse aus und der Gedanke, dass ich eine Kiste bauen kann, ohne mir mindestens ein dutzendmal mit Heißkleber die Finger zu verbrennen und dann noch unregelmäßige Kanten zu haben, ist verführerisch. So geht es mir mit allen Ideen von Sosumi. Sie sind einfach, aber eben durchdachter als das, was ich selbst gebaut habe. Hübscher, stabiler und funktioneller sind sie obendrein.

 

Ein Blick über den Schachtelrand

 

Wem eckige Schachteln zu banal sind, der findet auch Bauanleitungen für Truhen, runde Schachteln, Stapelschachteln aller Art, Schachteln mit Klappdeckeln oder sogar Schreibtischzubehör wie Utensilos, Stiftehalter, Sekretäraufsätze, Wandleporellos, Stehsammler, Ordnungseinsätze für Schubladen und zu guter Letzt sogar Regale und Lampen. Bei den Regalen frage ich mich schon, wie stabil sie sein können, andererseits zeigt ja auch ein Blick ins Innere der Schwedenmöbel, dass offensichtlich Pappe als Baustoff unterschätzt wird. Die Lampen finde ich toll, eine davon würde ich gerne mal nachbauen.

 

Im Anhang gibt es ein kleines, aber feines Register, das bei der Themensuche hilft. Ich mag auch den Bucheinband, der aus dicker Pappe ist, überhaupt ist es ein gelungenes Buch zum Thema Selbermachen und Recycling. Man wird zwar weniger zum Schmökern als zum Bauen verleitet, aber geblättert habe ich in den letzten Wochen ja genug! Nun werde ich also anfangen, alle Pappversandverpackungen sorgfältig aufzubewahren, denn ich brauche schließlich Baumaterial!

 

Titelangaben:

Sosumi: Catch, Cut & Fold. Individuelle Aufbewahrungslösungen aus Pappe.

Igling: Edition Michael Fischer, 2013. 144 Seiten. 16,90 EUR.

 

 

 

Ein Gedanke zu „Jetzt – Neu gelesen

  1. Pingback: Aus meiner Werkstatt – In my Studio | mamaviola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.