Auf meinem Tisch – On my table

 

Lasst Euch nur von der weihnachtlichen Form nicht aus der Ruhe bringen  – sie ist ausschließlich dem Zufall geschuldet. Ich bekam vor einigen Jahren diese Kuchenform samt Stielen just zu Weihnachten geschenkt und habe sie nie ausprobiert – bis dieser Tage. Denn nun habe ich einen Sohn, der sich für seine Mitgebselpäckchen Karamelllollies wünschte. Ich hatte schon früher welche gemacht, in Plätzchenformen gegossen, nach einem Rezept aus diesem Buch:

 

 

 

An sich total super, aber das Gießen in Plätzchenformen ist schon etwas mühsam, meine sind gern etwas verbogen und wenn einem heißer Karamell über die Finger läuft – naja.

Also habe ich es so gemacht:

Meine Kuchenform ordentlich eingefettet (wer’s mit Plätzchenformen probiert: Selbige mehr als ordentlich einfetten, dazu gleich noch eine Matte aus Alufolie mit 3cm hohem Rand bauen, Karamell fließt! Alles einfetten!)

Sternform gefettet

Meine Holzstiele habe ich gleich zurecht gelegt, das Karamell wird hier später einfach drüber gegossen.

Fürs Karamell nahm ich:

300g Zucker, 30ml Sahne, 75g Butter oder Margarine, 2 1/2 Päckchen Vanillezucker, 2 1/2 TL Honig

Es reicht genau für diese sechs Karamelllutscher und ein bisschen was für Silikonförmchen….. (Herzchen sind auch süß).

Vanillezucker

 

HOnig

 

Butter

 

Alle Zutaten in einen Topf geben und erhitzen.

 

Karamellzutaten

 

Ihr lasst die Masse ca. 15 Minuten so lange köcheln, bis die Masse dick einkocht. Nun könnt Ihr die Masse in die Formen  gießen. Davon gibt es kein Foto, denn es muss schnell gehen.

Wenn die Masse anzieht, und das ist kurz darauf, könnt Ihr die Stiele hinein stecken. Wer Plätzchenformen  benutzt hat, muss selbige nun hoch nehmen, die Masse klebt sonst an den Formen fest. Auch bei meinen Kuchenförmchen musste ich schnell sein. Das Delta an Zeit, in dem die Lollies fest werden und herausnehmbar sind und dem Punkt, an dem sie mit dem Untergrund verkleben, ist nicht lange. Also aufpassen!

Sie halten sich theoretisch lange, bei uns waren es grad mal zwei Wochen bis zum Verzehr. Ich habe sie in Frischhaltefolie verpackt mit Bändel. Sie sahen so hübsch aus und  meine Kinder haben ihren Anteil unendlich schnell aufgegessen.

Guten Appetit!

Was stand diese Woche auf Eurem Tisch?

This time I bring you some sweeties. Oh my, does my little Johann love those caramel lollipops. I don’t make them too often, so that’s why he wanted so bad to have them in his birthday giveaways. 

To make them, I used a stars cake pan I got for christmas years ago. I used to make the lollies with   cookie baking dishes. As this is a bit more complicated I switched to the stars cake pan. 

That’s what I did:

You really have to oil whatever pan you’d take. When taking cookie baking dishes make sure to place them on oiled aluminum foil with the brim folded up about 3 cm.

For the caramel you’ll need:

300g sugar, 30ml cream, 75g butter, 21/2 tsp honey, 21/2 vanilla sugar.

Put everything in a pot and let it boil for at least 15 minutes. It will get way thicker and very, very hot.

Now you pour the caramel into your pans. Be sure to be careful and quick. As soon as the caramel thickens, put in wooden sticks. Not after long your lollies will be hard enough to remove the pans – do it or they will stick to them forever! 

The lollies will be best before the next two weeks – if they ever last that long. 

What’s on your table this week?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.