Auf meinem Tisch – On my table

Seit drei Jahren bereiteten wir unser diesjähriges Muttertagsgeschenk nun vor. Dieses Jahr war es soweit.

Als wir in dieses Haus einzogen, ahnte ich noch nicht, welch ein Schatz in meinem Garten wachsen würde- Viola adorata, jede Menge davon. Sie sind einigermaßen selten geworden, zumindest habe ich noch nie viele auf einem Haufen gesehen. Und nun dies. Im März, gerade dann, wenn die Krokusse verblühen, öffnen sie ihre Knospen und das nur für wenige Tage. Das erste Jahr brachte ich es nicht übers Herz, etwas von der violetten Pracht zu pflücken, aber die Zeit hat mich eines Besseren belehrt. Weshalb einen solch vergänglichen Schatz nicht konservieren?

Wir beschlossen, Veilchenmarmelade zu kochen, meine Mädels und ich. Vor drei Jahren. Seit drei Jahren sammeln wir jedes Frühjahr so viele Veilchen, wie wir übers Herz bringen. Denn ein paar sollen auch im Garten stehen bleiben. Es ist eine mühsame und spärliche Ernte. Dieses Jahr hatten wir endlich eine Eisdose voll gefrorener Veilchenblüten. Ich wollte nicht länger warten.

Ihr braucht: eine Eisdose mit Veilchenblüten (ca. 100 – 200g, je nachdem), ohne Stiele. 2-3 Äpfel, leicht säuerlich.

Veilchen und Apfel

Für meine 100g Veilchen reichten zwei Äpfel. Die habe ich geschält, geviertelt und gekocht. Und dann püriert und mit 150g Gelierzucker vermischt. Kochen lassen, dann Veilchen untermischen und noch einmal pürieren. Abfüllen, fertig.

Sollte gut zu Käse schmecken, oder einfach aufs Brot. Bei uns wurde es zum Muttertagsgeschenk für die Omis, verpackt und verschickt. Ich habe vier kleine Marmeladengläser füllen können. Frustrierend – aber schön lila!

Was steht auf Eurem Tisch diese Woche?

Veilchenmarmelade fertig

 

For mother’s day, we made violet jam this year. To be honest, you need a lot of violets (viola ado rata) to make only a few jars of jam. So you better start gathering as soon as you can and deep-freeze your harvest over the years. 

Besides the violets (I had 100g) you’ll need apples ( I took two), and jam sugar (I took 150g). 

You peel the apples and cook them until soft. Then puree the apples and add jam sugar. Cook for awhile. I then added the violets and pureed one again. Fill it in jars. Ready!

What‘ on your table this week?

Ein Gedanke zu „Auf meinem Tisch – On my table

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.