Neu Gelesen

Horst Schöne: Gräser und Blattschmuckstauden. Faszinierende Pflanzen, Eindrucksvolle Kombinationen, hilfreiche Pflegetipps.

Remo Vetter: The Lazy Gardener und seine Gartengeheimnisse. Mit weniger Aufwand zur besseren Ernte im Biogarten.

Peter Bauwens: Der perfekte Küchengarten. Aktuelle Methoden, Pläne, Sorten und Anbautipps.

Auf nach Draußen!

Mich hält natürlich schon lange nichts mehr draußen. Jedes Jahr versuche ich, meinen Außenbereich zu verschönern. Ein bisschen gelingt es mir und längst habe ich gemerkt, dass man in Sachen Garten nie auslernt. Mit den neuen Tipps, die Horst Schöne in Gräser und Blattschmuckstauden. Faszinierende Pflanzen, Eindrucksvolle Kombinationen, hilfreiche Pflegetipps, Remo Vetter in The Lazy Gardener und seine Gartengeheimnisse. Mit weniger Aufwand zur besseren Ernte im Biogarten und Peter Bauwens in Der perfekte Küchengarten. Aktuelle Methoden, Pläne, Sorten und Anbautipps geben, wird es wieder etwas besser werden.

Die drei Bücher haben sehr unterschiedliche Ansätze und ergänzen sich gerade deswegen wunderbar. Ich werde sie der Einfachheit halber in meiner Lektürereihenfolge vorstellen. Begonnen habe ich mit Remo Vetter. Sein The Lazy Gardener und seine Gartengeheimnisse. Mit weniger Aufwand zur besseren Ernte im Biogarten hat mich unglaublich angesprochen, denn wer möchte nicht gerne faul sein und dennoch jede Menge ernten?

Damit gleich klar ist: Es geht dem Autor vor allem um ein bestimmtes Prinzip des Gärtnerns, weniger um konkrete Planungsentwürfe. Seine ruhige, unaufgeregte Art, leben und leben lassen, fand ich sehr ansprechend. Dennoch muss ich dazu sagen, dass mein Garten natürlich nicht Remo Vetters Garten ist. Wer eher einen kleinen Garten bewirtschaftet, so wie ich, wird weniger geneigt sein, großzügig anzupflanzen und der Natur ihren Lauf zu lassen.

Perfekte Fotos verbreiten gute Stimmung

Dennoch: Humus ist wichtig, Regenwürmer auch, rückenschonende Hochbeete erhöhen die Freude beim Gärtnern. Hier habe ich mir wichtige Tipps zum Thema Gründünger und nachhaltig wirtschaften geholt und ich gönne jeder Leserin eine Prise dieses unaufgeregten Menschen. Insgesamt denke ich, dass Remo Vetter eher in der Königsliga der Gärtner unterwegs ist und sich viele von der tollen Stimmung einnehmen lassen, ohne in der Lage zu sein, selbst ähnlich Gärtnern zu können.

Ganz praktisch sieht Peter Bauwens in Der perfekte Küchengarten. Aktuelle Methoden, Pläne, Sorten und Anbautipps den Garten und das kommt gerade kleinen Küchengärten zugute. Mir gefallen die thematisch sortierten Anbautipps und die strukturierten Zeichnungen genauso gut wie die Empfehlungen zu Gemüsesorten und Gartenpflege. Wer loslegen will und einem bestimmten Plan folgen möchte, wird hier fündig.

Ein Garten für jeden Geschmack

Bauwens entwirft Gärten für Liebhaber der mediterranen Küche, für Kinder, für Klassiker oder frankophile Potagerverfechter. Ein Bauerngarten gefällig, oder lieber ein Garten in bestimmten Farbnuancen? Bauwens bietet immer ein komplettes System an, mit Beetstrukturen, Pflanzbeispielen und Ratschlägen zur Bodenstruktur. Dabei hält er sich stark an die historischen Gärten der Romantik, die mit den Kontrasten aus Umzäunung und üppigen Grün Struktur in die wilde Natur bringen.

Wieder völlig anders und diesmal auch ohne kulinarischen Nutzen bespricht Horst Schöne in Gräser und Blattschmuckstauden. Faszinierende Pflanzen, Eindrucksvolle Kombinationen, hilfreiche Pflegetipps den dekorativen Aspekt des Gartens. Hier scheiden sich die Geister: Soll es wild und farbenfroh blühen oder ranken sich schlanke Gräser im Garten? Wer sich durch das Buch blättert, findet eine Hommage an die Gartenplanung des frühen zwanzigsten Jahrhunderts und entdeckt viele Pflanzen aus den Gärten der Eltern- und Großelterngeneration wieder. Wie schön Blattschmuckstauden und Gräser immer wieder sind, welche Sorten sich für welche Standorte eignen und wie sich die Gräser am besten in dekorative Arrangements einbinden lassen, findet sich hier in extenso. Auf also nach Draußen!

Titelangaben:

Horst Schöne: Gräser und Blattschmuckstauden. Faszinierende Pflanzen, Eindrucksvolle Kombinationen, hilfreiche Pflegetipps.

Münster: LV-Buch, 2018. 120 Seiten. 18€.

Remo Vetter: The Lazy Gardener und seine Gartengeheimnisse. Mit weniger Aufwand zur besseren Ernte im Biogarten.

Aarau: AT-Verlag, 2018. 224 Seiten. 35€.

Peter Bauwens: Der perfekte Küchengarten. Aktuelle Methoden, Pläne, Sorten und Anbautipps.

Münster: LV-Buch, 2018. 160 Seiten. 10€.

2 Gedanken zu „Neu Gelesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.