Straßenhäkeln – Crochet on the Road

So was mache ich, wenn ich Stunden lang im Auto sitze. Weil wir Kinder aus den Ferien in Bayern abholen. Oder weil wir zum Wandern fahren. Häkeln, Stricken, was auch immer.

Diesmal: Ich hatte Blaues Garn aus einem aufgetrennten Pullover, gewaschen, gespannt und aufgewickelt. Und viele Sockenwollreste. Also: Gemischt und Häkelmützen in ganz verschiedenen Größen gemacht, mit Nadel sechs, fünf Maschen im Anschlag und dann in Runden weiter. Je nachdem habe ich drei oder vier Runden zugenommen. Ich habe mir überlegt, dass ich für mein Wintergeschäft die Mützen getrennt vom Schmuck verkaufe. Wer mag, kann sie pimpen mit Blümchen, Pompons und so weiter. Mal sehen, was draus wird.

Ab zum Creadienstag, Pamelopee, Meertje, HappyRecycling, EiNaB, HoT, Dienstagsdinge und Gusta!

I’ve been driving around a lot. Better, sitting aroudn while Hans was driving so  I could crochet. I made a lot of hats out of recycled yarn and sock yarn left overs. Reduces my stash. For decorating, I made fake fur pompons and flowers. Do you think it will work?

6 Gedanken zu „Straßenhäkeln – Crochet on the Road

  1. Marlene

    Hallo Mamaviola,
    ich finde es klasse, dass du nicht nur rumliegende Wollreste aufbrauchst, sondern auch gleich noch alte Wollpullis auftrennst. Mit denen weiß ich immer nicht so viel anzufangen. Es macht ja auch recht viel Arbeit das Auftrennen…! Für Autofahrten vielleicht DIE Beschäftigung!
    Viele Grüße und danke fürs Teieln auf „einfach. nachhaltig. besser. leben.“
    Marlene

    Antworten
  2. facile et beau - Gusta

    solche beschäftigungen suche ich mir auch immer, wenn wir unterwegs sind. da ist häklen oft richtig entspannend. deine mützen sehen klasse aus. das mellierte gefällt mir.
    danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ zwei = 5