Buchfreude

Und noch immer blüht nichts draußen, deshalb wird gelesen! Ab damit zum Freutag!

Malin Nilsson, Camilla Arvidsson: Werken mit Beton & Mosaik

Fliesen mal anders

Malin Nilsson und Camilla Arvidsson haben beim Schreiben von Werken mit Beton & Mosaik bestimmt an die Liebhaber mediterraner Keramik gedacht. Auffallend viele Projekte im Buch erinnern an die farbenfrohen Fliesen in Portugal, Marokko und Tunesien. Wer immer gerne sein Heim im Stil des Orients oder des Shabby Chic umgestalten möchte, wird sich freuen, vielseitige Anleitungen zu finden.

Die Projekte sind allesamt dekorativ und im überschaubaren Rahmen. Das ist die definitiv gute Botschaft. Eine Sauerei wird es trotzdem, das ist dem Arbeitsmaterial Beton geschuldet und der Tatsache, dass Fliesen nunmal geklebt und verfugt werden müssen. Ich habe das ja hinter mir mit meiner Küche. Viel Spaß. Schade, dass Nilsson und Arvidsson nicht den Mumm haben, klar zu sagen, dass für solche Projekte ein Tisch draußen oder eine Werkstatt am besten sind.

Viele kleine Ideen

Man findet definitiv mehr Ideen zu Mosaiken als zu Beton im Buch, insofern ist der Titel vielleicht etwas irreführend. Es werden einige wenige Betontrittsteine und Betonfliesen hergestellt und natürlich das obligatorische Vogelbad. Die Mosaikprojekte sind aber alle nett und die kleinsten, etwas Dosen mit Mosaik zu verzieren, sind auch schnell und kostengünstig umsetzbar für alle, die sich nicht sicher sind, ob sie gerade ein neues Hobby entdecken oder einfach nur etwas ausprobieren.

Ein großes Lob an dieser Stelle an die Organisation des Buches. Auf den ersten 80 Seiten werden die Projekte vorgestellt, mit wunderschönen Fotos und einem jeweils sehr netten Text. Detaillierte Anleitungen gibt es hinten und zwar nur dort, wo notwendig. Das heißt, es wird das Prinzip (z.B. des Betongießens) erklärt und nicht jedes Projekt von vorn neu aufgedröselt. Das spart Lesezeit und macht Platz für mehr tolle Fotos. Toll!

Kaufen und machen

Die Projekte selbst sind eine Mischung aus Kreativität und Konsum. Kreativität dann, wenn mattweiße Fliesen auf verschiedenste Art bedruckt und bemalt werden und Konsum dann, wenn schöne Fliesen gekauft und verarbeitet werden. Hier hält sich natürlich der Nachahmungsfaktor in Grenzen, wenn man nicht zufällig einen vertrauenswürdigen Fliesenästheten in der Nähe hat. Gerade aber die Projekte mit den kleinen Glasmosaikfliesen lassen sich gut umsetzen, wenn sie auch etwas revolutionärer sein könnten.

Sehr hübsch sind die unterschiedlichen gefliesten Tische, die Fliesen erinnern wirklich sehr an Marokko. Mit Glasmosaik verzierte Feuchtraumplatten finde ich auch als Tischplatten genial und denke, dass das auch durchführbare Projekte sind. Dosen in verschiedenen Größen werden mit Mosaikfliesen beklebt und verfugt, das macht wunderschöne, kostengünstige Blumentöpfe. Die selbstgemachten Betonfliesen werden zur Deko für Wände, da sie nicht unbedingt trittfest sind. Mit Glasmosaik oder Fliesensplittern verziert werden sie zum Hingucker.

Alles befliest

Dann geraten die Autorinnen offensichtlich in einen Fliesenrausch und dekorieren alles. Tische, Wände, Bänke, Dosen, Spiegel. Das Prinzip ist stets gleicht, was es etwas fade macht, trotz der Fülle an Ideen. Schöne Fliesen werden gekauft und irgendwo hingeklebt. Meine faule Natur weiß, dass es Fliesensticker gibt. Kostengünstiger und genauso hübsch wie die Fliesen. Denn wirklich kreativ wird es nur dann, wenn gezeigt wird, wie man selbst Kachelmotive herstellen kann. Das ist leider aber das kürzeste Kapitel im Buch. Trotzdem habe ich mir einiges an Anregungen abgeschaut und freue mich schon auf den Frühling.

Titelangaben:

Malin Nilsson, Camilla Arvidsson: Werken mit Beton & Mosaik

Übersetzt von Ricarda Essrich.

Münster: LV – Buch, 2016. 96 Seiten, 19,95 EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.