Neu Gelesen

Annette Danielsen: Winterstrick. 16 stilvolle Strickmodelle inspiriert von Eis und Schnee

Stricken für die Schneekönigin

Annette Danielsen hat mit Winterstrick. 16 stilvolle Strickmodelle inspiriert von Eis und Schnee ein wunderschönes Buch über die Jahreszeit geschrieben, für die Stricken wohl erfunden worden ist: den Winter. Als stricksüchtige Mama bin ich hier nicht nur fündig, sondern auch hellhörig geworden: es lohnt sich, das Vorwort mitzulesen und erst dann die Modelle zu studieren. Wer will, darf sich auf eine bildgewaltige Reise durch das verschneite Grönland machen.

Ich sag’s gleich: ich bin begeistert. Die Strickerin in mir verlangt konsequent nach schönen, zeitlosen Modellen, für die es sich lohnt, hochwertiges Garn zu kaufen. Wenn ich mich schon hinsetze, möchte ich einen Pullover oder eine Jacke stricken, die mir auch in fünf Jahren noch passt und wofür teures Garn gerade gut genug war. Wie gut, dass Danielsen für viele Geschmäcker entworfen hat.

Erst lesen, dann stricken

Erst beim zweiten Mal Blättern habe ich die tiefe Verbindung zwischen Fotos und Entwürfen begriffen. Ahem. Es hilft, das Vorwort zu lesen. Die Dänin unternahm mit einer Fotografin eine Reise nach Grönland. Entsprechend bildgewaltig sind die Fotos von Eisbergen, bunten Hauswürfeln vor Lavafelsen, Möwen, Fischkuttern und Eisbärfellen. Danielsen hat sich selbst zur Aufgabe gemacht, die Fotos thematisch zu sortieren und in Strickdesigns umzusetzen.

Es ist ihr fabelhaft gelungen. Godhavn, eine kleine, bunte Stadt vor grauen Felsen, findet sich in einer Schalkragenjacke wieder. Graue, grobe Maschen umgeben am Rücken ein kleines, buntes Muster, in dem sich die Farben der grönländischen Fischerhäuser wieder finden. Fantastisch. Die Farben und Strukturen stimmen genau. Kongenial umgesetzt auch die Grönlandhunde, deren Fußspuren sich in geraden Zopfmustern in beige und braun meliert widerspiegeln.

Bilder und Muster

In jedem Entwurf sind die Fotovorlagen erkennbar. Die schwarzen Finnen der Wale, der Sonnenuntergang, die Weite des Meeres. Ich würde meinen, dass alle Designs zumindest mittleres Können voraussetzen, die Erklärungen sind z.T. viele Seiten lang und komplex. Alle Muster sind für die Ewigkeit. Nichts davon ist fancy oder herausragend, aber alles hat das Zeug zur Lieblingsjacke. Danielsen beschränkt sich auf die Farben, die Grönland prägen, so dass vieles in Grau, Weiß und Beige gehalten ist.

Mir gefällt besonders, dass offensichtlich ganz normale Frauen die Entwürfe anprobiert haben. Da sieht man gleich, wie eine Jacke oder ein Pullover an einer Frau aussieht, die einfach ein bisschen runder ist. Ich sehe Jacken, in die ich mich abends kuscheln möchte, Pullover, die ich auf der Obstwiese anhabe und die zwei Kleider kann ich im Winter über einem Shirt im Laden tragen. Die Entwürfe sind nicht unbedingt sehr elegant, aber ich möchte meine Stricksachen auch täglich anziehen und nicht nur manchmal. Einziger Wermutstropfen: keine Männersachen dabei. Liebe Annette Danielsen, bitte fahren Sie noch einmal nach Grönland und entwerfen sie für jedes Design ein Herrenmodell. Mein Liebster könnte gut eine neue warme Strickjacke brauchen und es gibt so wenig schöne Männermodelle.

Titelangaben:

Annette Danielsen: Winterstrick. 16 stilvolle Strickmodelle inspiriert von Eis und Schnee

Aus dem Dänischen von Dörte Dietrich.

Münster: Landwirtschaftsverlag, 2015. 136 Seiten. 19,95 EUR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.