Archiv der Kategorie: Kerzen

Frühlingserwachen im April – Spring Wakens

Ich sag mal so: Wenn ich abends sitze und meinen Post vorbereite, frage ich mich ernsthaft, was ich eigentlich die ganze Woche so getrieben habe. Tatsächlich habe ich nicht immer eine Kamera dabei, aber manchmal möchte ich doch etwas festhalten. Zum Beispiel die Taufkerze, die ich für eine Kundin gemacht habe. Ein Baby ist geboren und das berührt mich immer wieder. Ich kann mich noch so gut erinnern, als ich selbst eine Taufkerze brauchte. Vier Mal, um genau zu sein. Heute sind die, die ich mache, um ein Vielfaches schöner als jene, die ich damals gebastelt hatte. Übung macht die Meisterin. Alles Gute, neuer Erdenbürger.

Whenever I sit down to prepare a post I get the feeling I didn’t do anything. As I don’t always take a camera with me, only sometimes pictures show my work. Like that candle I made for a newborn baby. I love babies, it’s a long time since I’ve held one. Good luck, new baby.

Dafür herrscht in der Werkstatt Chaos, die Skulptur für die Arztpraxis wächst und ich habe Mühe, all die PET-Flaschen irgendwoher zu kriegen, vor allem farblose. Blöd, wenn man auf Zero Waste steht…..

On the other hand, there’s lots of chaos in the studio. With a PET sculpture growing with no PET bottles in that house. I try to live somewhat  zero waste, but usually can’t make it. Hence I have to find bottles. Luckyly, they get thrown away. Always.

Und schließlich: Der Frühling ist da, mit aller Macht und aller Kraft. Die meiste Zeit waren wir draußen. In meinem Garten wächst ein neuer Gemüsegarten und auf den Wiesen beginnt die Obstbaumblüte. Kuckt mal, was meine Kinder auf der Wiese sehen, sie haben sich mein Handy zum Fotografieren genommen. Ich Banause habe nur meinen Rhabarber fotografiert, glaubt Ihr das? KInderaugen sehen andere Dinge und manchmal sind nur sie fähig, den Zauber der Natur einzufangen. Wir haben Kartoffeln und Zwiebeln gesetzt und Brennholz zum Trocknen gehackt. Und Freunde beim Vorbeigehen getroffen. Und Schnittlauch und Löwenzahn gesammelt. Nächste Woche ist Spitzwegerich dran….

Verlinkt mit: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, AlttrifftNeu, HappyRecycling, EiNaB!

And then: The orchard! It’s awake again and I sometimes forget how beautiful it is out there when the trees just blossom. Now it’s cherries and peas, apples and plums still to come, not to speak of walnuts. I discovered my rhubarb had survived and my girls got the mobile phone for taking pictures and playing. Kids‘ eyes see things differently, don’t they? We put in potatoes and onions. I need more space, I guess.

Mein Lieblingsprojekt von letzter Woche – My Favourite Project last Week

Hier kommt mein Wochenhighlight!

Ich hatte eine Kundin im Laden, die bei mir eine Altarkerze bestellen wollte, für Ostern. Ohne den üblichen Rot-Gold- Osterschnickschnack, mit Bezug zur lokalen Kirche und mit einem thematischen Hintergrund, nämlich der Jahreslosung ihrer Kirche.

This was my favourite project last week! I had a customer ordering an easter candle for her church. She wanted it to be unique, with references to the history of the church and to the bible.

Sowas macht immer Spaß.

Es ging ums Wasser des Lebens. Ohne Fische. Das waren meine einzigen Vorgaben. Zuerst habe ich mir eine Altarkerze besorgt, dann habe ich angefangen, nachzudenken und Entwürfe zu zeichnen.  Beim Gespräch mit der Kundin hatte sich gezeigt, dass sie farbige Hintergründe schön findet.

I like that. I had to think about the water of life.  And the historic church the candle would be in. In my design, I tried to capture the old church window mirroring a sort of water- sunlight mosaic symbolizing the light after the resurrection.

Ich habe mich als erstes über die Kirche informiert, ein wunderschönes, altes Gebäude mit romanischen Fenstern. Deshalb habe ich meinem Hintergrund die Form der romanischen Kirchenfenster gegeben. Statt dem Buntglas habe ich mir die Wellen des Wassers mit verschiedenen Farben aufgemalt, von dunkel zu hell. Das ist meine Interpretation des Wassermotivs. Oben habe ich wieder das Fenster aufgegriffen, durch das in hellen, leuchtenden Strahlen das Licht der Osternacht fällt. Wasser und Himmel verschmelzen hier.

Soweit zum Entwurf, aber ich musste ja alles auf Wachs bringen. Also habe ich meinen Entwurf schlicht zur Schablone umfunktioniert. Alles wurde ausgeschnitten und auf Karton geklebt.

Für die Kerze habe ich dann immer ein Element vorsichtig ausgeschnitten, mir die Farbe in Wachs vorgestellt und übertragen und dann aufgetragen. Diese Technik ist langwierig und unflexibel, garantiert mir aber, dass das Endergebniss einigermaßen wie der Entwurf aussieht. Manche Farben habe ich ersetzt, zum Schluss habe ich einen Fensterrahmen, ein Kreuz und die Symbolzeichen und Jahreszahlen angefügt. Ich hoffe, meine Kundin mag die Kerze.

Verlinkt mit Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT und Pamelopee.

I made a sketch and used it as a stencil. I cut each colored piece and used it as pattern for my colored wax. Hence it took me hours to get it done, but I hope I finished it close enough to the sketch design. I added a window frame, a cross and symbols and now I hope my customer will like it.