Archiv der Kategorie: Blumen

Ein Augenblick

Der schlimme Frost hat dieses Jahr unglaublich viele Stauden erfroren. Meine Hortensien werden dieses Jahr wohl nicht blühen. Die Herbstanemonen hatte ich eigentlich letztes Jahr ausgerissen, sie waren mir zu gaukelig. Eigentlich. Dieses Jahr sind sie alle wieder hier und wunderschön und nur halb so hoch. Hätte ich sie nicht, gäbe es keine Blumensträuße in meinem Haus.

Ein schönes Wochenende Euch allen!

Verlinkt mit Holunderblütchen und Freutag!

Ein Augenblick

Wie immer auch diese kleinen zartrosa Blümchen heißen, sie sind von der Obstwiese mit mir nach Hause gefahren. Sie riechen stark, Charlotte und Hans sagen, sie stinken, ich sage, sie duften. Und auf der Wiese werden die Pflanzen mindestens 1,50m hoch. Weiß jemand, wie sie heißen?

Auf zum Freutag und zu Holunderblütchen!

 

Badewannenfinale – Tub Final

Jetzt aber! Was lange währt, wird endlich gut! Meine Badewanne wächst. Von der Mahd auf der Obstwiese habe ich einen großen Sack Heu mitgenommen und auch einiges an Zweigen. Das ist die Drainage für das Beet. Ich fahre damit auch bei meinem anderen Hochbeet sehr gut, wenn man auch bei einer derart großen Mulchschicht bedenken muss, dass das Beet regelmäßig zusammensackt. Mir ist das egal, ich fülle dann mit der nächsten Mulchschicht wieder auf. Trotzdem habe ich noch vier Säcke Erde zum Abdecken gebraucht, irre, was in diese Badewanne hineinpasst. Die meisten Pflanzen hatte ich schon:

Well, this is my final tub post. I got a lot of hay and twigs from the orchard and filled the tub with it. The last few inches were filled with garden soil. And my plants. I had a rose, oregano, left over tomato plants and a cucumber, my friend gave me peppermint, camomile and artemisia, my love gave me thyme and salad herbs. Still looks like it’s too big but I guess the plants will soon fill every free space. Love it so.

Ins Eck ein Rosenbäumchen, das letztes Jahr halbtot beim Discounter zum Verschenken war, dann mein Oregano, der mich schon seit Jahren begleitet. Meine Freundin hat mir zu Ostern viele Kräuter geschenkt, die Pfefferminze liebt es, Artemisia (Cola-Pflanze) hatte ich noch nie. Die Kamille hat gelitten, ich glaube, der war es drinnen zu mild und zu feucht. Vielleicht erholt sie sich draußen wieder. Ich hatte noch ein Rosmarinstöckchen und Hans hat mir Thymian und Olivenkraut gebracht. Kannte ich noch nicht. Liebstöckel war auch da und in ähnlich schlechtem Zustand wie Kamille, erholt sich aber sehr schnell. Nachdem ich noch massenweise Tomatenpflänzchen hab und niemand die will, habe ich sie auch noch dazwischen gesetzt, genauso wie eine Gurke und Stecklinge von Lavendel und Salbei. Bestimmt schon wieder zuviel, am Anfang sieht es halt immer so leer aus. Die Gurke hat sich schon mal am Badewannenrand verbrüht. Toll. Ich bin gespannt, wie alles weiterwächst.

Ab damit zu EiNaB, Gusta und Pamelopee!